Abo
  • IT-Karriere:

ID Lounge: Elektro-Buggy und Luxus-SUV von Volkswagen

Volkswagen will einen Konkurrenten zum Model X von Tesla auf den Markt bringen und mit dem ID Lounge ein Elektrofahrzeug in Touareg-Größe präsentieren. Auch ein Strandbuggy mit Elektroantrieb wird in Erwägung gezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen auf dem Luxus- und Retrotrip
Volkswagen auf dem Luxus- und Retrotrip (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Auf der Shanghai-Motor-Show Ende April 2019 will Volkswagen nach einem Bericht von Autocar einen Tesla-Rivalen ins Rennen schicken. Ein siebensitziges SUV, das unter dem internen Arbeitstitel ID Lounge läuft, soll ein luxuriöses Modell mit Außen- und Innenmaßen ähnlich dem neuen Touareg sein.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. novacare GmbH, Bad Dürkheim

Der ID Lounge soll auf der größten Version der neuen MEB-Plattform von Volkswagen gebaut werden und einen Radstand von 3.300 mm aufweisen. Der ID Lounge soll dem Medienbericht zufolge 2021 in das Programm des Automobilherstellers aufgenommen werden - als Gegenangebot zum Tesla Model X und dem chinesischen Nio ES8.

Autocar erwartet, dass der luxuriöseste der kommenden ID-Modelle von Volkswagen einen Akku mit einer Kapazität von 111 kWh transportiert, der eine Prüfzyklus-Reichweite von bis zu 600 km ermöglicht. Damit würde das bisher reichweitenstärkste Model X, der X100D mit 100-kWh-Akku, übertrumpft.

Der ID Lounge gehört zu den drei elektrisch betriebenen SUV-Modellen, die von Volkswagen bis Ende 2022 eingeführt werden sollen. Daneben soll ab 2021 mit dem ID Crozz ein elektrischer Crossover eingeführt werden. Ein weiteres, dem Crozz ähnliches Modell mit coupéhaftem Profil soll 2022 zu den Händlern kommen.

Autocar berichtet ferner, dass Volkswagen den klassischen Strandbuggy Meyers Manx als modernes Elektroauto neu aufsetzen will. Der neue Zweisitzer, der sich derzeit im Braunschweiger Entwicklungszentrum von Volkswagen in Deutschland im Bau befinden soll, wird als eine moderne Interpretation des ursprünglich käferbasierten Manx-Buggys beschrieben.

Autocar will seine Informationen von internen Quellen erhalten haben. Demnach soll der neue Strandbuggy zu den drei Retromodellen gehören, die Volkswagen-Chef Herbert Diess plant. Neben dem vom VW Bulli inspirierten Buzz soll ein fünftüriges Modell geplant werden, das als Nachbildung des Käfers beschrieben wird.

Der neue Volkswagen Buggy soll auf dem Genfer Autosalon 2019 präsentiert werden, der im März 2019 stattfindet.

Der originale Manx wurde von dem Kalifornier Bruce Meyers für Sanddünenrennen entworfen. Er wurde zwischen 1964 und 1971 in Form eines Bausatzwagens hergestellt, der auf dem verkürzten Fahrgestell des Käfers basiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)

SanderK 12. Dez 2018

Für die Gartenabfälle, sehr Praktisch ^^ und offene Ladefläche ist auch schön zu...

coass 12. Dez 2018

Werden die beiden denn aktuell noch produziert? Konnte sie dieser Tage im Online...

SanderK 12. Dez 2018

Ein Grund, warum man nicht von Heut auf Morgen mit 20k Einheiten die Woche Rechnen...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /