ID. Charger: Volkswagen verkauft günstige Wallbox samt Installation

ID. Charger heißt die neue Wallbox von Volkswagen, die mit Installation verkauft wird. Auch Modelle mit Smartphone-Anschluss sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
ID. Charger
ID. Charger (Bild: Volkswagen)

Volkswagen will im Sommer 2020 mit dem ID.3 ein Elektroauto anbieten, das ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte werden soll. Doch wo sollen die Autos geladen werden? Für viele Eigenheimbesitzer ist klar: Zu Hause. Für diese Zielgruppe bietet VW nun den ID. Charger an. Dabei handelt es sich um eine Wallbox in unterschiedlichen Ausführungen, die ab 399 Euro zu haben ist. Natürlich können damit auch alle anderen E-Autos mit Typ-2-Stecker aufgeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. Trainee im Bereich Projektkoordination Strategie m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Den ID. Charger wird es in drei Versionen geben. Alle Versionen bieten bis zu 11 kW Ladeleistung und haben ein fest angebrachtes Typ-2-Ladekabel. Die teureren Modelle ID. Charger Connect und ID. Charger Pro sollen sich mit dem Smartphone steuern lassen, die günstigste Lösung hingegen nicht.

Der ID. Charger Pro als teuerstes Modell bietet zusätzlich einen integrierten Stromzähler und ermöglicht beispielweise eine Abrechnung der Stromkosten für Dienstwagenfahrer.

Ökostrom von Volkswagen

Außerdem bietet Volkswagen ein eigenes Ökostrom-Angebot an. Der Konzern hat mit Elli einen Stromanbieter gegründet, der nur Ökostrom aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraftwerken vermarktet. Elli soll außerdem den Ausbau der Ladepunkte an VW-Mitarbeiterparkplätzen von derzeit 1.000 auf mehr als 5.000 Stationen vorantreiben und alle 4.000 Händler und Servicepartner des Unternehmens in der EU mit mehreren Lademöglichkeiten ausstatten.

Onlineverkauf der Wallbox startet

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16./17.03.2023, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Basisversion kann ab sofort auf Wunsch mit Installation online gebucht werden, die Montage wird mit zertifizierten Elektrotechnikbetrieben realisiert. Die Preise für ID. Charger Connect und ID. Charger Pro stehen ebenfalls fest. Der Connect soll 599 Euro kosten, der Pro 849 Euro. Sie sind auch noch nicht vorbestellbar.

Volkswagen will bis 2030 konzernweit fast 75 Elektroauto-Modelle auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 15. Jun 2020

Vermutlich kriegst du sie aber noch vor deinem ID... ;-)

berritorre 15. Jun 2020

Ich gebe ja zu, dass ich auch mittlerweile manchmal damit ringe das richtige deutsche...

mj 15. Jun 2020

Hatte ich im Studium auch, nun kümmere ich mich u.a. Um mittelspannungsnetze und die...

Peter V. 15. Jun 2020

Natürlich ist es ein Hausspeicher, dennoch hilft es wenn man eine PV Anlage hat oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
    Cybermonday
    CPU-Kaufberatung für Spieler

    Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
    Von Martin Böckmann

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /