• IT-Karriere:
  • Services:

ID.4: VW startet Serienproduktion von Elektro-SUV

Nach dem ID.3 wird nun auch ein vollelektrischer SUV in Zwickau gebaut. VW verkauft den ID.4 aber vorerst noch nicht in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Der ID.4 wird in Zwickau in Serie gebaut.
Der ID.4 wird in Zwickau in Serie gebaut. (Bild: Volkswagen)

Im Volkswagen-Werk im sächsischen Zwickau ist die Serienproduktion des vollelektrischen ID.4 angelaufen. Der Kompakt-SUV soll nach Angaben von VW im kommenden September vorgestellt werden. Ebenso wie der ID.3 basiert der ID.4 auf dem sogenannten Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB). Das Auto werde künftig in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. Vorerst bietet VW den ID.4 in Europa jedoch nicht an.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck

Volkswagen hatte den SUV im März 2020 online vorgestellt, nachdem der Genfer Automobilsalon wegen Corona abgesagt worden war. Aufgrund seines niedrigen cw-Werts von 0,28 und des skalierbaren Batteriesystems sind mit dem ID.4 Reichweiten über 500 Kilometer (nach WLTP) möglich", teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Details zu Preisen oder zu Akkukapazitäten nannte VW jedoch nicht. Beim ID.3 sind Batterien mit bis 77 Kilowattstunden (kWh) erhältlich. Auf den Markt kommen soll das SUV zunächst mit Heckantrieb, ein elektrischer Allradantrieb soll folgen.

Im ersten vollelektrischen Produktionsjahr 2021 sollen auf Basis des MEB rund 300.000 E-Autos in Zwickau vom Band laufen. Die Produktion des ID.3 war im vergangenen November gestartet worden.

Nachtrag vom 20. August 2020, 14:13 Uhr

Auf Anfrage von Golem.de teilte Volkswagen mit, dass der Vorverkauf des ID.4 "etwas später" nach der Weltpremiere Ende September starte. Die Markteinführung erfolge in einigen Märkten noch in diesem Jahr. Genauere Informationen zu den Preisen "werden wir in Kürze bekanntgeben", hieß es weiter.

Dem Sprecher zufolge startet der ID.4 mit einer 77-kWh-Batterie (Netto-Kapazität). Die Reichweite hänge dann vom jeweiligen Antriebspaket ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 12,99€
  3. 31€

berritorre 25. Aug 2020 / Themenstart

Naja, wenn du die Fahrzeugklassen von unten her angehst, dann wird das "Kompakt" relativ...

berritorre 25. Aug 2020 / Themenstart

Also das Wecken von Bedürfnissen, die die Leute nicht haben dürfte sehr schwer sein. In...

bplhkp 21. Aug 2020 / Themenstart

Mit 1-2 Kindern kauft man eher keinen ID.3, da der Kofferraum sehr knapp ist. Damals...

trinkhorn 21. Aug 2020 / Themenstart

Dir ist bewusst, das VW kein kleines Start-Up ist? Die haben durchaus die Ressourcen...

maxule 21. Aug 2020 / Themenstart

"Dem Sprecher zufolge startet der ID.4 mit einer 77-kWh-Batterie (Netto-Kapazität). Die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /