Abo
  • Services:

Iconia W510 und W700: Acer will Windows-8-Tablets mit FullHD auf der Ifa zeigen

Je ein Tablet mit 10- und 12-Zoll-Display will Acer kurz nach der Fertigstellung von Windows 8 auch in Deutschland vorstellen. Sie sollen auf der Ifa gezeigt werden, was wohl auch einen kurz darauf folgenden Marktstart bedeutet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das W510 mit umgeklappter Tastatur
Das W510 mit umgeklappter Tastatur (Bild: Acer)

Acers Tablets für Windows 8 unterscheiden sich nicht nur in der Diagonalen der Multitouch-Displays. Für das kleinere Modell mit 10,1-Zoll-Bildschirm namens Acer Iconia W510 gibt es auch eine ansteckbare Tastatur, die sich zusätzlich als Halter nutzen lässt. Dazu kann das Display um 295 Grad aufgeklappt werden, so dass die Tastatur nach unten zeigt. Die Laufzeit des Tablets alleine gibt Acer mit 8 Stunden an, mit dem Dock soll sie auf 18 Stunden steigen. Wie bei den Transformer-Pads von Asus verfügen beide Teile über eigene Akkus.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Ein solches Dock ist bisher für das größere W700 mit seinem 11,6-Zoll-Display nicht vorgesehen. Wie das W510 erreicht der Bildschirm 1.920 x 1.080 Pixel. Statt des Docks gibt es einen eingebauten Standfuß, der eine Neigung um 20 oder 70 Grad erlaubt.

Seit der Ankündigung der Geräte auf der Computex im Juni 2012 verkneift sich Acer Daten zu Prozessor- und Speicherausstattung. Sie werden wohl erst auf der Ifa bekanntgegeben, die Anfang September 2012 in Berlin stattfindet. Bis dahin soll die RTM-Version von Windows 8 verfügbar sein, womit die Acer-Tablets kurz darauf auf den Markt kommen könnten. Da Acer ausdrücklich auf den Messeauftritt der Geräte hinweist, steht immerhin fest, dass sie auch in Deutschland angeboten werden sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Nemorem 20. Jul 2012

Das kleine W510 kommt als ARM, das große als Intel Variante. Also genau falsch herum. Wer...

Anonymer Nutzer 20. Jul 2012

Und macht auch sonst wenig Ärger. Tablets haben ja auch keine Tastatur die bei zu...

Ockermonn 19. Jul 2012

nein sind schon 295, was gibts da denn nicht zu verstehen? Einfach mal das Vorschaubild...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /