Abo
  • Services:

Iconia Tab A510/A511: Lieferprobleme bei Acers Android-Tablets

Acer hat derzeit Schwierigkeiten, das Iconia Tab A510 auszuliefern, das Iconia Tab A511 kommt wohl später. Grund sind Probleme mit einem nicht genannten Bauteil. Wann die Android-Tablets regulär verfügbar sind, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Iconia Tab A510
Iconia Tab A510 (Bild: Acer)

Acer hat bei der Qualitätskontrolle für das Iconia Tab A510 sowie das Iconia Tab A511 ein fehlerhaftes Bauteil bemerkt und die Auslieferung beider Tablets gestoppt, heißt es auf Acers Facebook-Seite. Dadurch ist das eigentlich seit April 2012 verfügbare Iconia Tab A510 derzeit nur schwer zu bekommen, die meisten Händler können nicht liefern.

  • Acer Iconia Tab A510
  • Acer Iconia Tab A510
  • Acer Iconia Tab A510
Acer Iconia Tab A510
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Wilhelmshaven, München
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

Eigentlich wollte Acer das Iconia Tab A511 im Juli 2012 auf den deutschen Markt bringen. Das Tablet unterscheidet sich vom Iconia Tab A510 durch ein integriertes UMTS-Modem. Ob dieser Zeitplan eingehalten werden kann, ist fraglich. Erst wenn Acer das nicht näher spezifizierte Bauteil ersetzt hat, will der Hersteller die beiden Android-Tablets ausliefern. Wie lange das dauert, ist offen. Besitzer eines Iconia Tab A510 brauchen sich nicht zu sorgen, die Geräte sind von dem Fehler nicht betroffen, wie Acer betont.

Tablet mit 10,1-Zoll-Touchscreen

Das Iconia Tab A510 hat einen 10,1 Zoll großen TFT-Touchscreen, der eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln liefert. Auf der Gehäuserückseite gibt es für Foto- und Videoaufnahmen eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Auf der Gerätevorderseite befindet sich eine 1-Megapixel-Kamera, die für Videokonferenzen gedacht ist.

Acer setzt Nvidias Tegra-3-Prozessor ein. Der Quad-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1,3 GHz und basiert auf vier ARM-Kernen. Der Tegra 3 hat einen Companion Core, den Nvidia auch Ninja Core nennt. Es handelt sich um einen fünften Kern, der mit bis zu 500 MHz arbeitet und für das Betriebssystem nicht sichtbar ist. Dieser kommt zum Einsatz, wenn die anderen vier Kerne nicht benötigt werden, und soll so helfen, Strom zu sparen.

Iconia Tab A511 zusätzlich mit UMTS-Modem

Das Tablet hat 1 GByte RAM und 32 GByte internen Flash-Speicher. Es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das Iconia Tab A510 hat als Drahtlostechniken Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR. UMTS-Technik gibt es dann im Iconia Tab A511, das im HSDPA-Betrieb bis zu 21 MBit/s abdeckt. Beide Tablets haben einen GPS-Empfänger, eine Micro-USB-Buchse und einen HDMI-Anschluss.

Auf den beiden Iconia-Tab-Tablets läuft Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Für die Bedienung gibt es Acers Oberfläche Ring, mit der sich das Tablet besser als über Googles normale Oberfläche steuern lassen soll. Mit der Social-Jogger-Anwendung kann auf Facebook, Twitter und Flickr zugegriffen werden.

Das Iconia Tab A510 steckt in einem Gehäuse, das 260 x 175 x 10,95 mm misst und das Gewicht wird mit 685 Gramm angegeben. Trotz zusätzlichem UMTS-Modul soll auch das Iconia Tab A511 685 Gramm wiegen. Mit einer Akkuladung verspricht Acer eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden für das Iconia Tab A510.

Das Iconia Tab A510 wird für 400 Euro angeboten, das Iconia Tab A511 soll 480 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /