• IT-Karriere:
  • Services:

Iconia A1-830 & B1: Acer bringt neue Versionen seiner Einsteiger-Tablets

Kurz vor der CES 2014 hat Acer zwei neue Versionen seiner günstigsten Android-Tablets angekündigt: Sowohl das Iconia A1 als auch das Iconia B1 kommt in einer Neuauflage auf den Markt. Die technischen Änderungen greifen insbesondere beim A1: Das Tablet hat jetzt einen Intel-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Acer Iconia A1-830
Das neue Acer Iconia A1-830 (Bild: Acer)

Acer hat neue Versionen seiner günstigen Einsteiger-Tablets Iconia A1 und B1 präsentiert. Beim Iconia B1 beschränken sich die Änderungen offenbar weitgehend auf das äußere Erscheinungsbild, beim Iconia A1 hingegen hat sich technisch etwas Grundlegendes verändert.

Stellenmarkt
  1. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  2. Hays AG, Stuttgart

Das Iconia A1 mit der neuen Modellnummer 830 hat anstelle des bisherigen Quad-Core-Prozessors von Mediatek einen Hyperthreading-fähigen Intel-Atom-Z2560-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Obwohl er kein Prozessor der neuen Bay-Trail-Architektur ist, ist der Z2560 in den bisherigen Tests durch äußerst geringen Stromverbrauch aufgefallen.

Gleiche Speicherausstattung, gleiches Display

Der Arbeitsspeicher ist wie beim vorherigen A1-Modell 1 GByte groß, auch die Größe des eingebauten Flash-Speichers ist bei 16 GByte geblieben. Ein Steckplatz für Micro-USB-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

Auch beim Display scheint Acer nichts verändert zu haben: Der IPS-Bildschirm ist 7,9 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Damit ist Acer beim im Android-Bereich eher unüblichen 4:3-Format geblieben.

Das Iconia A1-830 hat auf der Vorder- und auf der Rückseite jeweils eine Kamera. Der eingebaute Akku soll laut Acer eine Laufzeit von 7,5 Stunden haben - wie dieser Wert zustande kommt, gibt der Hersteller nicht an. Mit welcher Android-Version das Tablet ausgeliefert wird, ist unbekannt. Als Zubehör bietet Acer eine Bluetooth-Tastatur an, die gleichzeitig als Ständer dient. Auch ein normales Cover soll für das Tablet erhältlich sein.

Iconia B1 kommt wieder mit UMTS-Modem

Die Hardware der neuen Version des Iconia B1 ähnelt der des bisherigen Modells, das bereits die zweite Version des Tablets war. Anstelle des Dual-Core-Prozessors mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft im neuen Iconia B1 ein nicht näher benannter Dual-Core-SoC mit 1,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist weiterhin 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte.

Das Display des Iconia B1 ist wie bisher 7 Zoll groß. Der Lautsprecherklang des neuen Modells soll gegenüber dem des Vorgängers verbessert worden sein. Die neue Variante wird weiterhin sowohl als reine WLAN-Variante oder mit zusätzlichem 3G-Modem erhältlich sein. Ob das UMTS-Modell wie bisher einen besseren Prozessor haben wird, ist nicht bekannt.

Das Iconia B1 kommt mit Android "Jelly Bean" als Betriebssystem, eine genaue Versionsnummer gibt Acer nicht an. Auch für das Iconia B1 bietet Acer eine Bluetooth-Tastatur an.

Geräte ab Ende Februar 2014 erhältlich

Das Iconia A1-830 soll ab Ende Februar 2014 für 170 US-Dollar auf den Markt kommen. Das Iconia B1 soll in der WLAN-Version für 130 US-Dollar erhältlich sein, das UMTS-Modell soll 180 US-Dollar kosten. Auf diese Preise kommen noch Steuern. Nähere Informationen zu den Geräten sollen auf der Consumer Electronics Show (CES) 2014 veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /