Ice Cream Sandwich: HTCs Sensation erhält Android 4 mit Sense 3.6

HTC hat damit begonnen, das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich für das Smartphone Sensation zu verteilen. Anders als bei den One-Modellen von HTC läuft auf dem Sensation nach dem Update nicht das aktuelle Sense 4.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Sensation erhält Android 4.
Sensation erhält Android 4. (Bild: HTC)

Sensation-Besitzer in Deutschland erhalten in den nächsten Tagen das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich. HTC hat mit der Verteilung begonnen. Nutzer berichten, dass es das Update für alle Sensation-Modelle gibt, die nicht bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Außerdem erhalten es Sensation-Besitzer bereits, die das Smartphone bei Vodafone bezogen haben. Nach dem Update läuft auf den Modellen Android in der Version 4.0.3.

O2 hat bekanntgegeben, dass die Prüfung des Updates abgeschlossen wurde. Nun liege es an HTC, wann es für die Sensation-Modelle verteilt wird, die bei O2 gekauft wurden. Wann die Deutsche Telekom das Android-4-Update für das Sensation verteilen wird, ist nicht bekannt.

HTC hatte im Februar 2012 verkündet, dass das Sensation sowie das Sensation XE das Update auf Android 4.0 Ende März 2012 erhalten würden. Demnach sollte die Verteilung des Android-4-Updates für das Sensation XE in Kürze starten. Ursprünglich hatte HTC das Update auf Android 4.0 für Anfang 2012 versprochen.

Kein Sense 4.0 für das Sensation

Während auf den One-Modellen von HTC, die im April 2012 auf den Markt kommen, bereits Sense in der Version 4.0 läuft, umfasst das Android-4-Update für das Sensation noch Sense 3.6. Dennoch soll es auch mit Sense 3.6 den Taskmanager geben, in dem laufende Anwendungen beendet werden können, indem sie wie bei WebOS nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden. Zudem sollen sich Systemanwendungen dauerhaft deaktivieren lassen, um Speicherplatz auf dem Gerät zu sparen.

HTC will das Update auf Android 4 in Kürze auch für das Sensation XL anbieten, hat dafür aber bisher keinen Zeitplan genannt. Auch für das Evo 3D, das Desire S, das Desire HD und das Incredible S ist ein Update auf Android 4 geplant. Wann es erscheint, ist aber noch unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple TV+ im Nachtest
Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt

Apple hat den Ruf, Produkte zu verkaufen, die besonders gut bedient werden können. Das gilt aber weiterhin nur begrenzt für Apple TV+.
Ein Test von Ingo Pakalski

Apple TV+ im Nachtest: Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA
     
    Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA

    Die ALDI SÜD IT setzt auf SAP S/4HANA als operativen Kern ihrer modernen Systemlandschaft, um Prozesse vereinfachen. Eine Investition mit Mehrwert für Kolleg*innen und Kund*innen in mehr als 7.000 Filialen weltweit.
    Sponsored Post von Aldi Süd

  3. Samsung: Galaxy S23 Ultra mit mehr als 60 GByte Systemspeicher
    Samsung
    Galaxy S23 Ultra mit mehr als 60 GByte Systemspeicher

    Mehrere Nutzer der neuen Galaxy-S23-Serie haben festgestellt, dass Android bei ihren Geräten sehr viel Speicher belegt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /