Abo
  • IT-Karriere:

Ice Cream Sandwich: HTCs Sensation erhält Android 4 mit Sense 3.6

HTC hat damit begonnen, das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich für das Smartphone Sensation zu verteilen. Anders als bei den One-Modellen von HTC läuft auf dem Sensation nach dem Update nicht das aktuelle Sense 4.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Sensation erhält Android 4.
Sensation erhält Android 4. (Bild: HTC)

Sensation-Besitzer in Deutschland erhalten in den nächsten Tagen das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich. HTC hat mit der Verteilung begonnen. Nutzer berichten, dass es das Update für alle Sensation-Modelle gibt, die nicht bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Außerdem erhalten es Sensation-Besitzer bereits, die das Smartphone bei Vodafone bezogen haben. Nach dem Update läuft auf den Modellen Android in der Version 4.0.3.

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

O2 hat bekanntgegeben, dass die Prüfung des Updates abgeschlossen wurde. Nun liege es an HTC, wann es für die Sensation-Modelle verteilt wird, die bei O2 gekauft wurden. Wann die Deutsche Telekom das Android-4-Update für das Sensation verteilen wird, ist nicht bekannt.

HTC hatte im Februar 2012 verkündet, dass das Sensation sowie das Sensation XE das Update auf Android 4.0 Ende März 2012 erhalten würden. Demnach sollte die Verteilung des Android-4-Updates für das Sensation XE in Kürze starten. Ursprünglich hatte HTC das Update auf Android 4.0 für Anfang 2012 versprochen.

Kein Sense 4.0 für das Sensation

Während auf den One-Modellen von HTC, die im April 2012 auf den Markt kommen, bereits Sense in der Version 4.0 läuft, umfasst das Android-4-Update für das Sensation noch Sense 3.6. Dennoch soll es auch mit Sense 3.6 den Taskmanager geben, in dem laufende Anwendungen beendet werden können, indem sie wie bei WebOS nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden. Zudem sollen sich Systemanwendungen dauerhaft deaktivieren lassen, um Speicherplatz auf dem Gerät zu sparen.

HTC will das Update auf Android 4 in Kürze auch für das Sensation XL anbieten, hat dafür aber bisher keinen Zeitplan genannt. Auch für das Evo 3D, das Desire S, das Desire HD und das Incredible S ist ein Update auf Android 4 geplant. Wann es erscheint, ist aber noch unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Xstream 31. Mär 2012

das hast du falsch verstanden, es müssen lediglich die dateien/resourcen vorhanden sein...

rabatz 31. Mär 2012

Es wurde nur von Google verlangt, dass Apps Holo nutzen können. Das hat aber rein gar...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /