• IT-Karriere:
  • Services:

Ice Cream Sandwich: HTC streicht Android-4-Update für Desire HD

Das erstmals im Februar 2012 angekündigte Android-4-Update für das Desire HD wird es von HTC doch nicht geben. Der Hersteller hat das Ice-Cream-Sandwich-Update für dieses Android-Smartphone abgesagt. Kunden haben eine Petition gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Desire HD erhält kein Android-4-Update.
Desire HD erhält kein Android-4-Update. (Bild: HTC)

HTC wird für das Desire HD doch kein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlichen. Dies geht aus einer Aktualisierung von HTCs Android-4-Update-Blogbeitrag hervor. Dieser Beitrag listet alle HTC-Geräte auf, die ein Update auf Android 4.0 erhalten werden oder mittlerweile bereits erhalten haben. Der Eintrag für das Desire HD wurde durchgestrichen.

Stellenmarkt
  1. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau
  2. Haufe Group, Bielefeld

In einem Kommentar dazu erklärte HTC, intensive Tests hätten gezeigt, dass HTCs jetzige Sense-Version optimal auf dem Desire HD laufe. Im Umkehrschluss sagt HTC damit, dass der Hersteller es nicht schafft, Sense zusammen mit Android 4.0 in angemessener Geschwindigkeit zum Laufen zu bekommen.

Zunächst gab es ein Dementi von HTC

Bereits Mitte vergangener Woche hatte Pocket-lint.com berichtet, dass HTC das Ice-Cream-Sandwich-Update für das Desire HD gestrichen habe. Der kanadische Mobilfunknetzbetreiber Telus enthüllte das mit internen Dokumenten. Dies dementierte HTC und betonte noch vor weniger als einer Woche, dass das Android-4-Update für das Desire HD auf jeden Fall kommen werde.

Verärgerte Besitzer eines Desire HD können nun eine ins Leben gerufene Petition unterzeichnen, in der HTC aufgefordert wird, auf jeden Fall ein Android-4-Update für das Desire HD zu veröffentlichen. Die Unterzeichner widersprechen HTC, dass Ice Cream Sandwich selbst das Desire HD zu sehr ausbremse. Schuld sei demnach nur HTCs Sense. Sie verweisen darauf, dass die auf Android 4.0 basierende Cyanogenmod-Version auf dem Desire HD ohne Probleme laufe. Cyanogenmod wird ohne HTCs Sense ausgeliefert.

Nutzer fordern Desire HD ohne Sense

In der Petition wird HTC aufgefordert, das Android-4-Update ohne Sense zu veröffentlichen. Alternativ solle HTC einzelne Funktionen von Sense weglassen. Etwas ähnlich hatte es HTC mit dem Desire der ersten Generation gemacht. Das Desire erhielt im Sommer 2011 das Update auf Android 2.3 alias Gingerbread, das im Unterschied zu den anderen Gingerbread-Updates für HTC-Smartphones im Funktionsumfang reduziert wurde.

Im Februar 2012 hatte HTC erstmals angekündigt, dass das Desire HD ein offizielles Update auf Android 4.0 erhalten werde. Damals gab es nicht einmal einen groben Zeitplan für das Update. Ende Mai 2012 wurde dieser dann nachgereicht und das Update wurde für Juli oder August 2012 versprochen.

In der vergangenen Woche hatte HTC als erster Hersteller von Android-Smartphones für drei Modelle ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean angekündigt. Bisher ist nur sicher, dass das One S, das One X und das One XL ein Jelly-Bean-Update erhalten werden. HTC will erst später verraten, welche weiteren Modelle das Update erhalten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 53,99€
  3. 65,99€

genab.de 25. Jul 2012

Petition hat nun 10000 Unterschriften zusammen - 2000 waren gefordert

the_spacewürm 24. Jul 2012

Habe gestern mein DZ gerootet und jetzt ICS drauf. War zwar etwas umständlich, aber nach...

the_spacewürm 24. Jul 2012

Da man meist vorher lesen kann, was funktioniert und was evtl. nicht, kann man sich ja...

Anonymouse 24. Jul 2012

China ^^

Himmerlarschund... 24. Jul 2012

Also sichtbar ist in der Richtung nichts. Aber ich kann ja mal mit einer Nadel "fühlen" :-)


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    •  /