Abo
  • Services:

Ice Cream Sandwich: Atrix erhält von Motorola doch kein Android-4-Update

Nach über sieben Monaten Analyse hat sich Motorola dazu entschieden, für das Atrix doch kein Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich zu veröffentlichen. Stattdessen bleibt das Smartphone bei Android 2.3.6 alias Gingerbread.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Android 4.x für Motorolas Atrix
Kein Android 4.x für Motorolas Atrix (Bild: Motorola)

Besitzer eines Atrix-Smartphones werden von Motorola doch kein Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich erhalten. Auch ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean ist für das Smartphone nicht geplant. Stattdessen wird das Mobiltelefon bei Android 2.3.6 alias Gingerbread bleiben, wie die aktualisierte Übersicht über die Android-Updates von Motorola zeigt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Im Februar 2012 hatte Motorola verkündet, dass das Atrix auf jeden Fall ein Update auf Android 4.0.x erhalten werde. Allerdings hat Motorola seitdem keinen Termin dafür genannt. Weshalb das Atrix nun doch kein Update auf Ice Cream Sandwich und auch nicht auf Jelly Bean erhalten wird, ist nicht bekannt. Von Motorola gibt es dazu keine Auskunft.

Erst im September 2012 hat das Razr als erstes Motorola-Smartphone das Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich erhalten. Das Android-Update wurde mehrfach von Motorola verschoben und sollte ursprünglich Anfang des Jahres erscheinen, also rund acht Monate früher.

Android-4-Update für Razr Maxx lässt auf sich warten

Ansonsten wird Motorola wohl für Deutschland als weiteres nur das Update auf Ice Cream Sandwich für das Razr Maxx anbieten. Damit werden insgesamt hierzulande nur zwei Motorola-Smartphones ein Update auf Android 4.0.x erhalten. Anfang Juli 2012 hatte Motorola das Android-4-Update im Rahmen eines Tests an ausgewählte Razr-Maxx-Besitzer verteilt. Seitdem warten die übrigen Razr-Maxx-Besitzer auf das Ice-Cream-Sandwich-Update. Eigentlich sollte das Update im August 2012 erscheinen; einen neuen Starttermin hat Motorola nicht genannt.

Motorola will ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean für alle hauseigenen Android-Smartphones anbieten, die im Jahr 2011 oder später auf den Markt gekommen sind. Falls Motorola dieses Versprechen nicht einlöst, sollen Kunden 100 US-Dollar als Ausgleich erhalten. Dies gilt aber nur dann, wenn der Kunde dabei ein neues Motorola-Smartphone kauft und sein altes Gerät einschickt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Kwyjibo 06. Nov 2012

Die Situation schent bei anderen Firmen, die Android-Smartphones verkaufen aber auch...

Kwyjibo 06. Nov 2012

fyp

Kwyjibo 06. Nov 2012

mMn ist das Lapdock ohnehin ein Unsinn, weil um das Geld kann man schon ein Netbook mit...

H3llNuN 10. Okt 2012

E. Pinter hat eine geleakte ICS-Version von Motorola bekommen http://forum.xda-developers...

SimonDülpers 02. Okt 2012

Ein sehr günstiges Dualcore Handy, mit 4 zoll Display und ner Auflösung von 960x540...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /