Abo
  • Services:

Ice Cream Sandwich: Android-4-Update für Samsungs Galaxy Note ist da

Samsung hat damit begonnen, das Update von Android 4 für das Galaxy Note in Deutschland zu verteilen. Mit dem Update gibt es neben den Android-4-Neuerungen auch eine verbesserte Notizanwendung und ein überarbeitetes Merkzettel-Widget.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4 für Galaxy Note ist da.
Android 4 für Galaxy Note ist da. (Bild: Samsung)

Für das Android-Smartphone Galaxy Note verteilt Samsung das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich in Deutschland ab heute. Wie bei Samsung üblich, wird das Update mit der Bedienoberfläche Touchwiz ausgeliefert. Mehrere Besitzer des Galaxy Note berichten übereinstimmend, dass sie das Update bereits erhalten haben. Zunächst gibt es das Update wohl nur für die Galaxy-Note-Geräte, die nicht bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Wann die Galaxy-Note-Geräte mit Branding das Update erhalten, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Samsung verteilt das Android-4-Update drahtlos, so dass zur Aktualisierung des Smartphones kein Computer erforderlich ist. Für die Aktualisierung wird eine WLAN-Verbindung empfohlen. Das Drahtlos-Update wird in mehreren Schüben verteilt, so dass es etwas dauern kann, bis alle Galaxy-Note-Besitzer das Update erhalten. Alternativ kann das Update auch über Samsungs Desktopsoftware Kies bezogen und dann per Computer aktualisiert werden.

Neben den Neuerungen von Android 4 alias Ice Cream Sandwich erhält das Gingerbread-Smartphone eine neue Version der Notizanwendung S Note sowie eine überarbeitete Version des Merkzettel-Widgets S Memo, die beide mit dem Galaxy-Note-Stylus bedient werden können. Das betreffende Softwarepaket nennt Samsung Premium Suite. Ursprünglich wollte Samsung das Android-4-Update für das Galaxy Note im ersten Quartal 2012 bereitstellen, hatte es dann aber Mitte März 2012 auf das zweite Quartal 2012 verschoben. Samsung hat ansonsten bisher nur für das Galaxy S2 das Update auf Android 4 verteilt.

Android-4-Update für Galaxy R weiterhin ohne Termin

Samsung hat lediglich für das Galaxy R ein Update auf Android 4 in Aussicht gestellt, allerdings ohne Termin. Bisher hat Samsung für kein weiteres Galaxy-Smartphone ein Update auf Android 4.0 angekündigt. Das gilt auch für die Modelle, die erst in den vergangenen Wochen angekündigt wurden und noch mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt kommen oder gekommen sind.

Nachtrag vom 21. Juni 2012

Vodafone liefert nach rund sechs Wochen ebenfalls das Android-4-Update für das Galaxy Note aus, berichtet das Blog All-About-Samsung.de. Wer also Samsungs Galaxy Note bei Vodafone gekauft hat, kann nun ebenfalls auf Ice Cream Sandwich wechseln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. 164,90€ + Versand

Endwickler 22. Jun 2012

Die Meldung kam schon vor einem Monat, das hier war jetzt nur ein Update mit einer neuen...

Endwickler 22. Jun 2012

War noch im Mai verfügbar, allerdings habe ich das Update bereut. :-)

katzenpisse 21. Jun 2012

Kann man den Chrome eigentlich fest auf die Anzeige der Desktopseiten einstellen? Ich...

Morkulebus 21. Jun 2012

,,,ob es dazu dann einen ähnlichen Artikel wie zu dem Medion Tablet gibt.

Endwickler 11. Mai 2012

zu erfahren, ob sich jetzt der Bildschirm verkleinert hat.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /