Abo
  • Services:
Anzeige
Bob Mansfield
Bob Mansfield (Bild: Apple)

iCar: Hardware-Experte Bob Mansfield soll Apples Auto bauen

Bob Mansfield
Bob Mansfield (Bild: Apple)

Das Apple-Auto soll vom ehemaligen Hardware- und Technikchef Bob Mansfield federführend entwickelt werden. Mansfield war an der Entwicklung von Macs, iPhones und iPads beteiligt.

Bob Mansfield soll laut einem Bericht des Wall Street Journals die Leitung von Apples Autoprojekt übernehmen. Der ehemalige Hardware- und Technikchef beschäftigt sich bei Apple mit sogenannten Spezialprojekten und soll das autonom und elektrisch fahrende Auto vorantreiben. Das Wall Street Journal beruft sich auf Personen, die mit der Sache vertraut sind. Apples leitende Mitarbeiter für das Autoprojekt müssten direkt an Mansfield berichten.

Anzeige

Bisher soll das Projekt von Steve Zadesky geleitet worden sein, der auch bei der Entwicklung des iPads und des iPhones dabei war. Zadesky verließ Apple Anfang 2016 aus persönlichen Gründen.

Auch der Autoingenieur Chris Porritt soll nach Informationen des Automagazins Electrek und der Schwesterpublikation 9to5Mac zu Apple gewechselt sein. Vor einigen Monaten arbeitete der Ingenieur und Manager noch bei Tesla Motors und soll dort unter anderem an den Plattformen des Model S und des SUVs Model X sowie am Chassis des Model 3 gearbeitet haben. Jonathan Cohen von Nvidia ging ebenfalls zu Apple.

Apple-Auto ist "offenes Geheimnis"

Tesla-Chef Elon Musk geht davon aus, dass das Apple Car im Jahr 2020 auf den Markt kommt. Anfang 2016 kommentierte der Milliardär Apples Autopläne und bezeichnete es als "offenes Geheimnis", dass Apple ein Fahrzeug baue. Es sei kompliziert, so etwas zu verbergen, wenn man mehr als 1.000 Ingenieure anwerbe, das Auto zu bauen. Mittlerweile soll sich das Projekt auf 2021 verschoben haben.

Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung soll zumindest ein Teil der Forschung an dem Fahrzeug in Berlin erfolgen. Das Apple-Auto solle über Carsharing-Modelle angeboten werden. Das könnte viele Menschen dazu bringen, das Fahrzeug ohne Anschaffungskosten auszuprobieren.

Über das Projekt mit dem Codenamen Titan wird seit Jahresanfang 2015 in der Presse berichtet. Doch schon im August 2007 berichtete die Zeitschrift Capital, dass Apple mit Volkswagen eine Kooperation beim Bau von Fahrzeugen eingegangen sei. Damals wurde ebenfalls vermutet, dass Apple selbst kein eigenes Auto bauen wolle, sondern VW einen mit Apple-Technik ausgerüsteten Kompaktwagen. Daraus wurde bislang bekanntlich nichts.


eye home zur Startseite
Iomegan 26. Jul 2016

Nee, das Apple Car wird nur mit Windows Phone funktionieren. Ist doch klar.

LH 26. Jul 2016

Vielleicht soll es ja eher ein ungewöhnliches Auto werden, so etwas wie Herbie? (na, wer...

Kleba 26. Jul 2016

Wundert mich auch, denn im Artikel 20 Minuten vor diesem steht es auch "korrekt" drin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Hof, Hof
  2. BRVZ Bau- Rechen- und Verwaltungszentrum GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. sixData GmbH, Prien am Chiemsee
  4. Herzo Werke GmbH, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 45,90€ (Vergleichspreis 54€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen
  2. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  3. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Microsoft Djihad

    matzems | 21:09

  2. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    DreiChinesenMit... | 21:08

  3. Re: Da bekommt man Lust

    Tolomeo | 21:04

  4. Re: "Bei der Serverstruktur soll im Übrigen an...

    xploded | 21:01

  5. Re: Reine Festnetzanschlüsse blieben Mobilfunk...

    WarumLinuxBesse... | 21:00


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel