Abo
  • Services:
Anzeige
Bob Mansfield
Bob Mansfield (Bild: Apple)

iCar: Hardware-Experte Bob Mansfield soll Apples Auto bauen

Bob Mansfield
Bob Mansfield (Bild: Apple)

Das Apple-Auto soll vom ehemaligen Hardware- und Technikchef Bob Mansfield federführend entwickelt werden. Mansfield war an der Entwicklung von Macs, iPhones und iPads beteiligt.

Bob Mansfield soll laut einem Bericht des Wall Street Journals die Leitung von Apples Autoprojekt übernehmen. Der ehemalige Hardware- und Technikchef beschäftigt sich bei Apple mit sogenannten Spezialprojekten und soll das autonom und elektrisch fahrende Auto vorantreiben. Das Wall Street Journal beruft sich auf Personen, die mit der Sache vertraut sind. Apples leitende Mitarbeiter für das Autoprojekt müssten direkt an Mansfield berichten.

Anzeige

Bisher soll das Projekt von Steve Zadesky geleitet worden sein, der auch bei der Entwicklung des iPads und des iPhones dabei war. Zadesky verließ Apple Anfang 2016 aus persönlichen Gründen.

Auch der Autoingenieur Chris Porritt soll nach Informationen des Automagazins Electrek und der Schwesterpublikation 9to5Mac zu Apple gewechselt sein. Vor einigen Monaten arbeitete der Ingenieur und Manager noch bei Tesla Motors und soll dort unter anderem an den Plattformen des Model S und des SUVs Model X sowie am Chassis des Model 3 gearbeitet haben. Jonathan Cohen von Nvidia ging ebenfalls zu Apple.

Apple-Auto ist "offenes Geheimnis"

Tesla-Chef Elon Musk geht davon aus, dass das Apple Car im Jahr 2020 auf den Markt kommt. Anfang 2016 kommentierte der Milliardär Apples Autopläne und bezeichnete es als "offenes Geheimnis", dass Apple ein Fahrzeug baue. Es sei kompliziert, so etwas zu verbergen, wenn man mehr als 1.000 Ingenieure anwerbe, das Auto zu bauen. Mittlerweile soll sich das Projekt auf 2021 verschoben haben.

Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung soll zumindest ein Teil der Forschung an dem Fahrzeug in Berlin erfolgen. Das Apple-Auto solle über Carsharing-Modelle angeboten werden. Das könnte viele Menschen dazu bringen, das Fahrzeug ohne Anschaffungskosten auszuprobieren.

Über das Projekt mit dem Codenamen Titan wird seit Jahresanfang 2015 in der Presse berichtet. Doch schon im August 2007 berichtete die Zeitschrift Capital, dass Apple mit Volkswagen eine Kooperation beim Bau von Fahrzeugen eingegangen sei. Damals wurde ebenfalls vermutet, dass Apple selbst kein eigenes Auto bauen wolle, sondern VW einen mit Apple-Technik ausgerüsteten Kompaktwagen. Daraus wurde bislang bekanntlich nichts.


eye home zur Startseite
Iomegan 26. Jul 2016

Nee, das Apple Car wird nur mit Windows Phone funktionieren. Ist doch klar.

LH 26. Jul 2016

Vielleicht soll es ja eher ein ungewöhnliches Auto werden, so etwas wie Herbie? (na, wer...

Kleba 26. Jul 2016

Wundert mich auch, denn im Artikel 20 Minuten vor diesem steht es auch "korrekt" drin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. weil engineering gmbh, Müllheim
  4. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    Ipa | 03:52

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  3. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  4. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21

  5. Verschenke meinen Oneplus 5T Invite mit 20¤ Rabatt

    TechnikMax | 02:06


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel