• IT-Karriere:
  • Services:

Icann: Regional Internet Registrys fordern Tranzparenz zu .org-Deal

In einem eher ungewöhnlichen Schritt fordern die fünf großen Regional Internet Registrys alle Unterlagen der Icann zu dem .org-Verkauf. Dieser sei eine wichtige Richtlinienentscheidung, die das Vertrauen in die Icann beeinflussen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die RIRs verwalten weltweit die IP-Adressen und haben nun Fragen zum .org-Deal.
Die RIRs verwalten weltweit die IP-Adressen und haben nun Fragen zum .org-Deal. (Bild: Pexels)

Der offizielle Zusammenschluss der Regional Internet Registrys (RIR), die Number Resource Organization (NRO), fordert von der Icann viele zusätzliche Informationen zu dem Verkauf der .org-Domain. Vor wenigen Monaten hatte die Internet Society (Isoc) angekündigt, den bisherigen Betreiber der .org-Domain, das nicht gewinnorientierte Unternehmen Public Interest Registry (PIR), an einen Finanzinvestor verkaufen zu wollen. Die Icann als oberster Verwalter des Internets muss dem Transfer wohl zustimmen.

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Die fünf großen RIRs sind für die Vergabe und Verwaltung von IP-Adressblöcken und AS-Nummern weltweit zuständig. Dazu gehört etwa das für Europa, Zentralasien und den Nahen Osten zuständige Ripe NCC. Es ist sehr unüblich, dass sich diese Organisationen außerhalb ihrer eigentlichen Aufgaben direkt zu Fragen der DNS-Verwaltung und dazugehörigen Richtlinien äußern.

In der Nachricht des Zusammenschlusses heißt es zu dem geplanten Verkauf: "Obwohl wir uns normalerweise nicht mit Richtlinienfragen im Zusammenhang mit dem DNS befassen, betrachten wir die Behandlung dieses Vorschlags durch die Icann als eine wichtige Entscheidung der Internet-Regulierung, die das Vertrauen der Gemeinschaft in die Icann und die Legitimität des Icann-Modells beeinflusst".

Die NRO fordert deshalb nun eine Einsicht in die Unterlagen der Icann zu dem .org-Verkauf. Die NRO möchte deshalb alle Informationen erhalten, "die den Prozess betreffen oder relevante Einblicke in den Prozess gewähren, nach dem die Icann die .org-Zuweisung prüft und möglicherweise genehmigen wird, einschließlich des Prozesses, nach dem Eingaben von der betroffenen Community eingeholt werden".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 14,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. (-72%) 16,99€

Freedome 03. Jan 2020 / Themenstart

Ich wiederhole mich immer wieder, aber leider berichtet Golem nicht über echte...

Hotohori 02. Jan 2020 / Themenstart

Nach dem was man da so alles gehört hat, musste so etwas einfach passieren und ich hoffe...

wupme 02. Jan 2020 / Themenstart

Ja lass die halt machen und walten wie sie wollen und wir lernen halt einfach damit zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /