Abo
  • IT-Karriere:

Icann: Amazon darf .amazon-Domain nutzen

Wem gehört .amazon? Nachdem zahlreiche Amazonas-Staaten und der gleichnamige Onlinehändler jahrelang über die Nutzungsrechte der Top-Level-Domain gestritten haben, gibt es jetzt eine Entscheidung - gefallen dürfte sie den südamerikanischen Staaten nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Serrania de Chiribiquete im kolumbianischen Teil des Amazonas-Regenwaldes
Serrania de Chiribiquete im kolumbianischen Teil des Amazonas-Regenwaldes (Bild: GUILLERMO LEGARIA/AFP/Getty Images)

Nach einem jahrelangen und ergebnislosen Streit zwischen dem Onlinehändler Amazon und mehreren Amazons-Anrainerstaaten bezüglich der Top-Level-Domain (TLD) .amazon hat die Vergabeorganisation Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) nun entschieden: Künftig hat Amazon das Recht, die Domain für eigene Zwecke zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Wie Futurezone.at schreibt, hat die Icann ihre Entscheidung auch vor dem Hintergrund getroffen, dass sich die beteiligten Parteien seit knapp sieben Jahren nicht einigen können. Dem Recht Amazons, die Domain .amazon zu verwenden, liegt unter anderem die Zusage des Onlinehändlers zugrunde, die Adresse nicht zu verwenden, wenn es einen klaren Zusammenhang zum geografischen und kulturellen Gebiet gibt.

Zudem sollen die in dem Streit unterlegenen acht Staaten, darunter Brasilien und Peru, mehrere vom Wort Amazon abgeleitete Begriffe zu nicht kommerziellen Zwecken als TLDs verwenden dürfen. Bereits früher hatte Amazon angeboten, Bewerbungen für die TLDs .amazonas, .amazonia und .amazonica zu unterstützen.

Amazonas-Anrainer mit Entscheidung nicht glücklich

Den Amazonas-Anrainerstaaten genügt dies offenbar nicht. "Wegen seiner untrennbaren semantischen Beziehung zum Amazonas-Regenwald sollte diese Domain in keinster Weise das Monopol eines Unternehmens sein", teilte das brasilianische Außenministerium mit. Die Icann habe das öffentliche Interesse nicht berücksichtigt und die Notwendigkeit ignoriert, das kulturelle Erbe der Amazonasregion zu schützen.

Bereits Ende Oktober 2017 sagte die peruanische Vertreterin bei Icann, Maria Milagros Castanon Seonane, bezüglich Amazons Bestrebungen: "Unternehmen wie Ihres machen, was sie wollen. Unternehmen wie Ihres wollen Regierungen und die Bevölkerung, die sie vertreten, einfach nicht respektieren". Am 21. Mai 2019 hat eine 90-tägige Frist begonnen, in der Kommentare zur Icann-Entscheidung mitgeteilt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 2,49€

Trockenobst 22. Mai 2019 / Themenstart

Amazonas ist der originale Name, nicht die englische Übersetzung. "Würstchen Herstellung...

Trockenobst 22. Mai 2019 / Themenstart

Sieben Jahre konnten sie sich nicht einigen. Das sind Scheindemokratien Unfähiger, die...

berritorre 22. Mai 2019 / Themenstart

Hier hat eine bank auch ihre eigene TLD (Bradesco), aber auch da: Wer gibt das ein? Jeder...

berritorre 22. Mai 2019 / Themenstart

Es gibt hier jede Menge arme Bauern, die sind aber im Normalfall nicht das Problem. Das...

Shoopi 22. Mai 2019 / Themenstart

Da musste kein gefallen getan werden - Jeff Bezos ist der reichste Mann auf unserem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /