Abo
  • IT-Karriere:

IBM und Oracle: China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips

Immer mehr chinesische Unternehmen wollen anscheinend von amerikanischen Produkten auf lokal hergestellte Hardware setzen. Davon betroffen sind beispielsweise IBM und Oracle, die einen großen Teil ihres Umsatzes in Asien machen. Noch sei die chinesische Technik aber nicht weit genug.

Artikel veröffentlicht am ,
Chinesische Produkte werden für Chinesen wichtiger denn je.
Chinesische Produkte werden für Chinesen wichtiger denn je. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sorgen für eine Art Umdenken auf beiden Seiten. Während US-Unternehmen chinesische Hardware meiden, tun dies chinesische Unternehmen wohl mittlerweile auch: So denken laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg viele chinesische Hersteller stark darüber nach, ihre IT-Infrastruktur von lokalen Unternehmen statt von den US-Konzernen Oracle und IBM zu kaufen. Für diese Unternehmen sei der asiatische Markt wichtig. 16 respektive mehr als 20 Prozent des Umsatzes stammen aus dieser Region.

Stellenmarkt
  1. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Das Tech-Startup Pingcap ist eines der lokalen Unternehmen, die den Handelsstreit zu ihrem Vorteil nutzen, für lokale chinesische Produkte werben und selbst von US-Hardware wegmigrieren. Mehr als 300 Kunden betreut die Firma, darunter der Fahrradsharing-Dienst Mobike und der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi. Piingcap bietet beispielsweise auf Mysql basierende Datenbanken wie TiDB an.

Lokal statt international kaufen

"Viele Firmen, die auf Oracle und IBM gesetzt haben, dachten es sei noch ein entfernter Meilenstein, diese zu ersetzen", sagt Pingcap-CEO Huang Dongxu. "Wir schauen uns aber mittlerweile Plan B ernsthaft an". Allerdings seien chinesische Unternehmen laut dem lokalen Analystenunternehmen UOB Kay Hian noch nicht ganz bereit, wettbewerbsfähige Chips zu produzieren. "Wenn sie aber genug gereift sind, werden [viele Unternehmen, Anm. d. Red.] ausländische Chips mit den lokalen ersetzen", sagt die Firma.

Weder IBM noch Oracle haben Bloomberg auf eine Anfrage hin geantwortet. Dass die US-Regierung China wirtschaftlich unter Druck setzt, könnte allerdings zu unerwünschten Ergebnissen und dem schnellen Verlust eines Marktes mit fast 1,4 Milliarden Einwohnern führen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dr.InSide 03. Jul 2019

Auf dem Bild ist der japanische Byodoin-Tempel (Phönix-Halle) aus Uji (Kyoto) zu sehen...

LiPo 27. Jun 2019

Diese Argumentationslinie kommt mir bekannt vor. Andrej Holm wurde, weil er Abhandlungen...

azeu 27. Jun 2019

"Not macht erfinderisch." Ja, aber nicht "Peitsche macht erfinderisch."

maci23 27. Jun 2019

Die USA habe das längst gemacht, genau so wie wir. Das Problem ist, dass fast alle...

maci23 27. Jun 2019

Ich denke da bekommst du früher einen blauen Daumen, bevor die Rechnung für die USA aufgeht.


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /