Abo
  • Services:

IBM-Studie: Viele Nutzer halten biometrische Anmeldung für sicher

Gerade junge Leute wollen sich heutzutage keine Passwörter mehr merken: Eine IBM-Studie untersucht Vorlieben von Nutzern aller Altersgruppen. Teilnehmer ab 55 Jahren hingegen merken sich viele verschiedene Passwörter auf einmal - auch ohne Passwort-Manager.

Artikel veröffentlicht am ,
Fingerabdrucksensoren werden mittlerweile sehr oft verwendet.
Fingerabdrucksensoren werden mittlerweile sehr oft verwendet. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

Junge Leute nutzen Passwörter doppelt und auch gerne biometrische Passwörter statt traditioneller Zeichenketten. Das hat eine Studie der IBM-Security-Abteilung ergeben. Das Unternehmen hat 4.000 Erwachsene in den USA, dem asiatisch-pazifischen Raum und Europa befragt.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Demnach merken sich nur 42 Prozent der befragten Millenials, also zwischen den Jahren 1980 und 2000 geborene Teilnehmer, komplexe Passwörter. 41 Prozent nutzen das gleiche Passwort für mehrere Dienste. Diese Gruppe nutzt außerdem zu einem Drittel einen Passwort-Manager, um dort genutzte Passwörter zu speichern.

Jüngere Leute zwischen 18 und 20 Jahren nutzen dabei im Durchschnitt fünf verschiedene Passwörter für ihre Dienste. Befragte ab 55 Jahren sind da gründlicher: zwölf Passwörter merken sie sich - zu 83 Prozent ohne Passwort-Manager.

Biometrische Anmeldung halten viele für sicherer

67 Prozent der befragten Teilnehmer nutzen laut IBM ohne Bedenken biometrische Anmeldeoptionen wie etwa Fingerabdrucksensoren. Das ist nicht verwunderlich, da viele aktuelle Smartphones solche Technik beinhalten und sie dessen Bedienung erleichtert. Millenials gehören mit 75 Prozent zu der größten Benutzergruppe für biometrische Passwörter.

Fast die Hälfte der Teilnehmer hält Fingerabdrücke für sicherer als Passwörter und PINs - 44 Prozent im Vergleich zu 27 und 12 Prozent. Sicherheitslücken in Programmen wie dem Lenovo Fingerprint Manager Pro sind allerdings ein Beweis dafür, dass das nicht unbedingt der Fall ist. Außerdem konnten Fingerabdrucksensoren wie Touch ID schon umgangen werden, teils mit einfachen Mitteln.

In Europa ist das herkömmliche Passwort noch gern gesehen

Solche Nachrichten scheinen gerade US-Bürger abzuschrecken: 23 Prozent sind nicht an biometrischen Anmeldemöglichkeiten interessiert. In Europa werden allgemein mit 52 Prozent noch am häufigsten herkömmliche Passwörter vergeben. Im asiatisch-pazifischen Raum sind biometrische Authentifizierungen beliebter: 61 Prozent haben damit Erfahrung gemacht.

Für IBM ist ein Fakt für Arbeitgeber in der Zukunft wichtig. Junge Leute unter 24 und damit künftige Mitarbeiter schätzen einfache und schnellere Anmeldeoptionen wie Fingerabdrucksensoren laut der Studie fast so sehr wie eine sichere Methode - mit 47 Prozent fast die Hälfte der Befragten. Unternehmen müssen in Zukunft also wohl noch besser auf ihre IT-Sicherheit und dessen größte Schwachstelle, die Nutzer selbst, achten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /