Abo
  • Services:

IBM Cloud Private: Hybride Cloud-Plattform setzt auf Open Source

IBMs neue neue Cloud Private soll besonders für Entwickler interessant sein, die ihre Programme mit Public-Cloud-Diensten verknüpfen, ihre Daten aber privat verwalten wollen. Die Plattform unterstützt gängige Open-Source-Software wie Kubernetes und Openstack.

Artikel veröffentlicht am ,
IBM stellt Cloud Private vor.
IBM stellt Cloud Private vor. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

IBM hat eine neue Cloud-Plattform für Entwickler vorgestellt. Der Name IBM Cloud Private ist dabei etwas irreführend, denn es handelt sich eher um eine Hybrid-Cloud-Lösung. Auf der Infrastruktur laufen Containerdienste zum Testen und Entwickeln von Anwendungen in verschiedenen vorgegebenen Szenarien. IBM setzt dazu auf das Open-Source-Orchestrierungstool Kubernetes.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property, Berlin
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Die Cloud-Lösung unterstützt auch Docker-Container und Cloud Foundry. Sie bildet laut IBM eine Schnittstelle zwischen Private und Public Cloud. Der Vorteil ist, dass Kunden Daten in ihren eigenen Rechenzentren speichern können, während sie Dienste aus Public Clouds verwenden.

Als Beispiel nennt das Unternehmen einen Finanzdienstleister, der sicherheitsrelevante Daten in der privaten Infrastruktur speichern muss, diese Daten gleichzeitig aber für Analysen in der Public Cloud benötigt. IBM bietet für seine Cloud-Produkte genau das auch an. Es können verschiedene Services gebucht werden, die zum Beispiel Big-Data-Analysen oder Deep Learning ermöglichen. Diese fasst IBM unter seiner künstlichen Intelligenz Watson zusammen.

Kompatibel mit Hardware von Drittherstellern

Die Cloud Private ist auf einer Reihe von Hardwaresystemen installierbar. Dazu zählen nicht nur die IBM-eigenen Power-8-Systeme und hyperkonvergente Server, sondern auch Produkte von Herstellern wie Dell EMC, Netapp, Cisco, Intel und Lenovo. Die Plattform lässt sich auch mit Vmware virtualisieren und mit Openstack einrichten. Zu den unterstützten Datenbankservices zählen MongoDB, PostgreSQL, aber auch IBMS eigene Db2 und Db2 Warehouse.

Wie üblich ist der Preis für IBMs neues Angebot nur auf Nachfrage einsehbar. Das Unternehmen schließt oft individuell angepasste Verträge, je nachdem welche Anforderungen der Kunden an das Produkt stellt. Watson Services beeinflussen den Preis ebenfalls.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 49,95€
  4. (-75%) 7,49€

ML82 03. Nov 2017

also sobald cloudanwendungen auf daten auf dem privatem server (ein server ist keine...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /