Ibi Research: Online-Händler bieten Neukunden oft nur Vorkasse an

Bei Neukunden setzten 30 Prozent der Online-Händler auf Vorkasse - bequemere Zahlungsverfahren werden dem Kunden erst später angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ibi Research: Online-Händler bieten Neukunden oft nur Vorkasse an
(Bild: Tan Shung Sin/Reuters)

Online-Händler bieten Neukunden oft eine reduzierte Auswahl an Zahlungsverfahren an. Das geht aus der Studie von Ibi Research an der Universität Regensburg hervor, die am 26. Juli 2012 vorgelegt wurde. Danach haben 30 Prozent der Onlinehändler aus Angst vor Zahlungsausfällen bei Erstkontakten nur Zahlungsmethoden wie Vorkasse zur Auswahl.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Informatik ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Systemadministrator (w/m/d) für die Verkehrszentrale Nord
    Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamburg
Detailsuche

"Die Verbreitung, der Schutz vor Zahlungsausfällen und die Kosten sind die drei Hauptanforderungen an ein Zahlungsverfahren. Unter den beliebtesten Zahlungsverfahren aus Händlersicht befinden sich momentan die Überweisung per Vorkasse und Paypal. Insbesondere große Händler setzen auf die Kreditkarte", heißt es in der Studie.

Der Zahlungsabwickler Paypal hatte 2011 mehrere Konflikte mit deutschen Online-Händlern, denen verboten wurde, kubanische Waren per Paypal abzurechnen. Die Dirk Rossmann GmbH, eine der großen Drogeriemarktketten Deutschlands, bot daraufhin - seit September 2011 - keine Zahlung per Paypal mehr an. Bis heute findet sich kein Paypal-Button bei Rossmann. Mit dem Online-Händler bardealer.de traf sich Paypal wegen einer Sperre des Kundenkontos vor Gericht. Paypal hob die Sperre des Paypal-Kontos erst auf, als das Betreiberunternehmen DTS&W einen Payment-Blocker für kubanische Waren installierte.

Bei der Einführung von Zahlungsverfahren in einem Shop spielen laut Studie die Kosten und die Sicherheit eine große Rolle. Knapp 40 Prozent der Internethändler verändern ihr Portfolio an Zahlungsverfahren nicht mehr, nachdem ihr Shop gestartet wurde. Über 60 Prozent fügen neue Zahlungsverfahren hinzu, wenn sich die Kundenwünsche ändern oder wenn neue Bezahlverfahren auf den Markt kommen. Hauptgrund für die Aufnahme von Zahlungsverfahren in das Portfolio ist für fast 60 Prozent der Händler eine weite Verbreitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /