Abo
  • Services:
Anzeige
Wörterbuch (Symbolbild): englische Abfrage, englische Ergebnisse
Wörterbuch (Symbolbild): englische Abfrage, englische Ergebnisse (Bild: Pexels.com)

Iarpa: US-Geheimdienste sollen Universalübersetzer bekommen

Wörterbuch (Symbolbild): englische Abfrage, englische Ergebnisse
Wörterbuch (Symbolbild): englische Abfrage, englische Ergebnisse (Bild: Pexels.com)

Schneller als Google Translate und Microsoft Translator und mindestens genauso gut: Die Forschung lässt ein System entwickeln, das es ermöglicht, ohne Fremdsprachenkenntnisse ausländische Dokumente zu durchsuchen und zu analysieren.

Verstehen, was andere schreiben, ohne ihre Sprache zu kennen: Die Intelligence Advanced Research Projects Agency (Iarpa) will ein Übersetzungssystem entwickeln, mit dem Geheimdienstmitarbeiter Dokumente in über 7.000 Sprachen lesen und auswerten können. Die Iarpa ist die Forschungsagentur der US-Geheimdienste.

Anzeige

Machine Translation for English Retrieval of Information in Any Language, kurz Material, heißt das Programm. Die Iarpa beschreibt es als Informationsbeschaffungssystem, das ermöglichen soll, relevanten Daten aus einer vielsprachigen Datenquelle abzurufen und die abgerufenen Informationen als Zusammenfassungen wiederzugeben. Entscheidend dabei ist, dass die Abfrage in Englisch gestellt wird und dass die Ergebnisse ebenfalls in englischer Sprache sind.

Material erzeugt Zusammenfassungen der Dokumente

Die Abfrage soll jeweils zweiteilig sind: Sie solle das gesuchte Stichwort enthalten, etwa "Zika", und einen Bereich, in dem gesucht werde, schreibt die Iarpa: also etwa nach Zika im Bereich Regierung oder nach Zika im Bereich Gesundheitswesen. Die von Material erzeugten englischen Zusammenfassungen sollten die Relevanz der Informationen vermitteln. Dadurch solle der Nutzer gleich erkennen, ob das Dokument seine Anforderungen erfülle.

Übersetzungssysteme gibt es ja schon, etwa Googles Translate oder Microsofts Konkurrenzprodukt Tanslator, das auch in Skype eingesetzt wird.

Allerdings brauchten diese zum Lernen einer Sprache einen großen Fundus an Daten sowie viel Zeit - Monate, wenn nicht Jahre, schreibt die Iarpa. Das soll sich ändern: "Ein Ziel dieses Programms ist, die Zeit und die Datenmenge drastisch zu reduzieren, die die Systeme bewältigen müssen, um eine Aufgabe mit englischer Ein- und Ausgabe erfüllen zu können."


eye home zur Startseite
Dwalinn 31. Jan 2017

Also das ist wirklich schwer

Pjörn 31. Jan 2017

Von einem wachsenden Verständnis bei den US-Geheimdiensten profitieren wir ja letztlich...

Pjörn 30. Jan 2017

Yes nope, is clear.

crazybully 30. Jan 2017

Wird dann am ende 10 Millarden kosten und nicht mal halb so gut sein :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. mission<one>, Neu-Ulm
  3. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  4. UCM AG, Rheineck (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: IQ Test - hast Du HD+

    SchitzoSchaf | 06:40

  2. Re: Recht von Jameda

    AllDayPiano | 06:10

  3. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    kazhar | 06:05

  4. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Mett | 05:51

  5. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    Workoft | 05:47


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel