Abo
  • IT-Karriere:

Ian Kettle: Tesla rekrutiert britischen Designer von Volvo

Tesla hat Ian Kettle abgeworben. Der Designer war bei Volvo unter anderem für die Entwicklung der Optik des SUV Volvo XC40 zuständig und dürfte bei Tesla am Facelift des Model S und am Crossover Model Y arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Volvo XC40
Volvo XC40 (Bild: Volvo)

Tesla hat den jungen britischen Designer Ian Kettle von Volvo abgeworben. Er ist für das Aussehen des Volvo XC40 verantwortlich. Ian Kettle ist ein ehemaliger Student des Royal College of Art und der Coventry University. Seine Inspiration nimmt er aus Sci-Fi-Filmen, wie er verriet. Kettle soll bei Volvo im Februar gekündigt haben, berichtet der britische Auto Express.

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Auto Express zufolge ist Kettle seit einigen Wochen als Senior Designer bei Tesla tätig und damit Teil eines Teams, das an den Design Director des Elektroautobauers berichtet - den ehemaligen Mazda-Designer Franz von Holzhausen. Die Ernennung von Kettle zum Senior Designer bedeutet, dass ihm die Gesamtverantwortung für die Leitung von Konzept- und Produktionsprojekten übertragen wird, auch wenn die endgültige Abnahme nach wie vor bei von Holzhausen liegt.

Tesla dürfte derzeit an einem Facelift für das Model S und einem Crossover arbeiten, dem sogenannten Model Y. Das Model Y soll nicht auf dem Model 3 basieren, sondern auf einer komplett anderen Plattform. Die Produktion soll nach Angaben von Elon Musk vom Mai dieses Jahres Ende 2019 oder 2020 starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 33,95€
  3. 49,94€
  4. (-77%) 11,50€

berritorre 13. Aug 2018

Finde den Volvo XC40 persönlich relativ nett. Klar, das Heck kriegen Volvo einfach nie...

berritorre 13. Aug 2018

Au backe...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /