Abo
  • Services:

Ian Kettle: Tesla rekrutiert britischen Designer von Volvo

Tesla hat Ian Kettle abgeworben. Der Designer war bei Volvo unter anderem für die Entwicklung der Optik des SUV Volvo XC40 zuständig und dürfte bei Tesla am Facelift des Model S und am Crossover Model Y arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Volvo XC40
Volvo XC40 (Bild: Volvo)

Tesla hat den jungen britischen Designer Ian Kettle von Volvo abgeworben. Er ist für das Aussehen des Volvo XC40 verantwortlich. Ian Kettle ist ein ehemaliger Student des Royal College of Art und der Coventry University. Seine Inspiration nimmt er aus Sci-Fi-Filmen, wie er verriet. Kettle soll bei Volvo im Februar gekündigt haben, berichtet der britische Auto Express.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Auto Express zufolge ist Kettle seit einigen Wochen als Senior Designer bei Tesla tätig und damit Teil eines Teams, das an den Design Director des Elektroautobauers berichtet - den ehemaligen Mazda-Designer Franz von Holzhausen. Die Ernennung von Kettle zum Senior Designer bedeutet, dass ihm die Gesamtverantwortung für die Leitung von Konzept- und Produktionsprojekten übertragen wird, auch wenn die endgültige Abnahme nach wie vor bei von Holzhausen liegt.

Tesla dürfte derzeit an einem Facelift für das Model S und einem Crossover arbeiten, dem sogenannten Model Y. Das Model Y soll nicht auf dem Model 3 basieren, sondern auf einer komplett anderen Plattform. Die Produktion soll nach Angaben von Elon Musk vom Mai dieses Jahres Ende 2019 oder 2020 starten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

berritorre 13. Aug 2018

Finde den Volvo XC40 persönlich relativ nett. Klar, das Heck kriegen Volvo einfach nie...

berritorre 13. Aug 2018

Au backe...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /