Abo
  • Services:
Anzeige
Writer Pro für Mac, iPad und iPhone
Writer Pro für Mac, iPad und iPhone (Bild: iA)

iA Writer Pro Besser schreiben

Das Designstudio Information Architects (iA) aus Tokio hat mit Writer Pro eine erweiterte Version seines Schreibprogramms iA Writer veröffentlicht. Es führt einen einfachen Workflow für Schreiber ein und gibt mittels Syntax Control neue Einblicke in die Texte.

Anzeige

Das Schreibprogramm iA Writer hat sich bisher mehr als 1 Million Mal verkauft, nun folgt mit Writer Pro eine Version, die den minimalistischen Ansatz mit dem Ziel erweitert, noch besser beim Schreiben zu helfen. Mit Writer Pro etabliert iA einen einfachen Workflow mit den Stufen Notizen, Schreiben, Editieren und Lesen.

Verfügte iA Writer nur über eine Schrifttype, sind es bei Writer Pro drei. Dennoch bleibt sich iA-Gründer Oliver Reichenstein treu: Es gibt für jede Aufgabe einen Font, der diese am besten verkörpert. Die Möglichkeit, die Schriftart zu verändern, bietet auch Writer Pro ganz bewusst nicht, denn weiterhin steht das Schreiben im Vordergrund, nicht das Textlayout.

Neu ist zudem die Funktion Syntax Control, die wahlweise Adjektive, Nomen, Adverben, Verben, Präpositionen oder Konjunktionen hervorhebt. Dabei werden die Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch unterstützt. Writer Pro soll Schreibern so einen anderen Blick auf ihren Text ermöglichen und helfen, ihren Schreibstil zu verbessern. Auch einzelne Sätze lassen sich hervorheben. In deutscher Sprache funktioniert das derzeit unter Mac OS X, bei der iOS-Version nur in englischer Sprache.

Ähnlich wie bei iA Writer wird auch bei Writer Pro unter Mac OS X sämtliches Beiwerk ausgeblendet, sobald der Nutzer zu schreiben beginnt. Die Version für iPad und iPhone bringt eine sogenannte Keyboard Bar mit, über die Navigation, Interpunktion, Statistiken sowie Editier- und Syntax-Funktionen zur Verfügung stehen.

Zur Strukturierung unterstützt die Software Markdown, das automatisch umgewandelt wird. Geschriebene Texte lassen sich in iCloud speichern und so zwischen verschiedenen Geräten austauschen.

Writer Pro läuft unter Mac OS X, iPad und iPhone und kostet 19,99 US-Dollar für die Mac- und für die iOS-Version.

Hinweis: Die Agentur Information Architects war auch für das aktuelle Design von Golem.de verantwortlich.


eye home zur Startseite
Thaodan 20. Dez 2013

Jein, es scheint eine zu geben die aber nicht so etabliert ist wie die...

Thaodan 20. Dez 2013

da finde ich Org-Mode ganz gut: ich habe für die Struktur einfache Funktionen und muss...

Thaodan 20. Dez 2013

Syntaxcheck ist nicht neues siehe: Flycheck für Emacs für so gut wie alle großen...

Thaodan 20. Dez 2013

Ersetzte Vi durch Emacs und ich stimme dir zu. Wo bei ich Org-Mode + Latex zur Ergänzung...

UncleHo 19. Dez 2013

Zumindest für Windows gibt es eine schöne Alternative: http://writemonkey.com/index.php



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  3. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. social media > /dev/null

    Gamma Ray Burst | 16:02

  2. @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen nun...

    Pedrass Foch | 16:01

  3. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    Tuxgamer12 | 15:49

  4. Boing?

    Tomato | 15:47

  5. So ein Schwachsinn!

    xmaniac | 15:46


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel