Abo
  • Services:

i-Sensys: Netzwerkfähige Laserdrucker von Canon

Canon hat mit den beiden Geräten i-Sensys LBP6680x und i-Sensys LBP6670dn zwei Schwarz-Weiß-Laserdrucker vorgestellt, die für kleine Arbeitsgruppen gedacht sind. Sie erreichen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 33 Seiten pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,
i-Sensys LBP6670dn
i-Sensys LBP6670dn (Bild: Canon)

Canons neue Laserdrucker i-Sensys LBP6680x und i-Sensys LBP6670dn erreichen eine Auflösung von bis zu 1.200 x 1.200 dpi. Die Schwarz-Weiß-Laserdrucker sind mit 512 MByte (LBP6670dn) beziehungsweise 768 MByte (LBP6680x) Speicher ausgestattet. Beide unterstützen die Drucksprachen PCL5e/6 und Postscript. Über USB oder Gigabit-Ethernet lassen sich die Drucker lokal oder ans Netzwerk anschließen.

  • Canon i-Sensys LBP6670dn (Bild: Canon)
  • Canon i-Sensys LBP6670dn (Bild: Canon)
  • Canon i-Sensys LBP6670dn (Bild: Canon)
  • Canon i-Sensys LBP6680x (Bild: Canon)
Canon i-Sensys LBP6670dn (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Der LBP6670dn kann zudem Papier beidseitig bedrucken. Dafür beherrscht er im Gegensatz zum LBP6680x keinen USB-Direktdruck über eingesteckte Speichermedien. Über das Display kann das unterstützte Dateiformat ausgewählt werden. Unterstützt werden Tiff, JPEG, PDF und XPS.

Beide Canon-Drucker sollen ab Mai 2012 für 400 Euro (i-Sensys LBP6680x) beziehungsweise 300 Euro (i-Sensys LBP6670dn) erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

SoniX 06. Mär 2012

Was auch immer du kaufst, sei vorsichtig mit Kyocerageräten. Die meisten beherrschen...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /