Abo
  • IT-Karriere:

I.D. Buzz Cargo: Volkswagen macht den Transporter elektrisch

Auf der IAA Nutzfahrzeuge stellt Volkswagen den neuen I.D. Buzz Cargo vor. Dabei handelt es sich um den Transporter mit Elektroantrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
I.D. Buzz Cargo
I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat auf der 69. IAA Nutzfahrzeuge den Elektrotransporter I.D. Buzz Cargo vorgestellt. Das Fahrzeug basiert auf dem modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) des Konzerns, auf dem künftig alle Fahrzeuge der I.D.-Familie aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  2. KfW Bankengruppe, Berlin

Der I.D. Buzz Cargo soll durch den im Boden liegenden Akku viel Platz im Innenraum bieten und auch mit dem automatisierten Fahrmodus I.D. Pilot angeboten werden. In diesem Modus zieht sich bei der Studie das Lenkrad in eine Mulde im Armaturenbrett zurück. Interessant ist das digitale Regalsystem, das mit Auftrags- und Bestellsystemen des Anwenders vernetzt werden soll. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um eine Trackinglösung für alle Artikel im Regal.

Der I.D. Buzz Cargo ist derzeit noch eine Studie. Nach Angaben des Herstellers soll die Reichweite je nach Modell und Akkuausstattung zwischen 330 und mehr als 550 km liegen, wobei die Art des Testzyklus nicht angegeben wurde.

  • Volkswagen I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)
Volkswagen I.D. Buzz Cargo (Bild: Volkswagen)

Auf Basis des MEB sollen bis 2022 rund zehn Millionen Fahrzeuge gebaut werden, wie Volkswagens Elektromobilitätsvorstand Thomas Ulbrich mitteilte. Die Elektrofahrzeuge der nächsten Generation werden in Zwickau gebaut, wo ab Ende 2019 Volkswagens erstes Fahrzeug der neuen ID-Familie vom Band rollen soll. Bis 2025 sollen mehr als 80 neue Elektroautofahrzeuge auf den Markt kommen. 2030 soll die gesamte Fahrzeugpalette elektrisch unterwegs sein.

Noch ist der Markt allerdings nicht bereit für Elektroautos - zumindest in Deutschland. Das Kraftfahrtbundesamt teilte Anfang September 2018 mit, dass im gesamten Monat August bundesweit 2.457 elektrisch betriebene Pkw neu zugelassen wurden. Das macht einen Anteil von 0,8 Prozent aller Zulassungen aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...

thinksimple 21. Sep 2018

Das Innendesign vom S und X ist schick. Das vom Model3 naja. Was soll da schick sein...

xmaniac 20. Sep 2018

Also ziemlich exakt dieser E-Bus wird nun inzwischen seit bald 20 Jahre von VW alle...

Tantalus 20. Sep 2018

Ansichtssache, ich finde es (von ein paar kleinen Details abgesehen) funktional. Woran...

demon driver 20. Sep 2018

... hätten allein aufgrund ihrer Produktnamenswahl den Untergang verdient. (Dass das bei...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /