Hyundai nervös: Apple will Apple Car wohl in den USA bauen

Kulturkonflikte könnten einer Partnerschaft zwischen Apple und Hyundai beim Apple Car entgegenstehen. Eine Lösung wäre es, Kia ins Boot zu holen.

Artikel veröffentlicht am ,
Trauen sich Kia und Hyundai, Apples Auto zu bauen?
Trauen sich Kia und Hyundai, Apples Auto zu bauen? (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Hyundai und Apple wollen angeblich ein Auto miteinander bauen. Dabei kämen jedoch zwei Unternehmen zusammen, die als sehr verschlossen gelten. Ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters legt nahe, dass Hyundai Schwierigkeiten mit einer Partnerschaft haben könnte.

Stellenmarkt
  1. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
Detailsuche

Beide Unternehmen seien daran gewöhnt, das Sagen zu haben - und nicht als Auftragsfertiger aufzutreten. Hyundai gilt als besonders verschlossen - und stellt Motoren, Getriebe und sogar seinen eigenen Stahl her.

"Apple ist der Boss. Sie machen ihr Marketing, sie machen ihre Produkte, sie machen ihre Marke. Hyundai ist auch der Chef. Das funktioniert nicht wirklich", sagte ein nicht namentlich genannter Hyundai-Mitarbeiter der Nachrichtenagentur.

Eine andere Führungskraft bei Hyundai sagte: "Tech-Firmen wie Google und Apple wollen, dass wir wie Foxconn sind.". Foxconn stellt im Auftrag von Apple Hardware her, tritt jedoch mit seinem Markennamen nicht in Erscheinung.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hyundai hatte eine mögliche Kooperation mit Apple Ende 2020 öffentlich gemacht. In einer Erklärung hieß es, dass Apple in Gesprächen mit dem Unternehmen sei. Kurz danach wurde die Erklärung abgeändert und verallgemeinert.

Apple wolle lieber mehrere Zulieferer verpflichten, Teile anzuliefern, die Hyundai dann zusammenbaue, heißt es bei Reuters. Apple wolle, dass das Fahrzeug in den USA und nicht in Südkorea hergestellt werde. Das wäre prinzipiell möglich, denn eine Fabrik existiere bereits. Als Lösung könnte die Hyundai-Tochter Kia mit an Bord geholt werden, die dann das Auto im Auftrag von Apple baue, schreibt Reuters unter Berufung auf ungenannte Quellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

  3. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /