Hyundai: Limitierte Auflage des Ioniq 5 ist vorbestellbar

Hyundais neues Elektroauto Ioniq 5 kann am 25. Februar vorbestellt werden. Das Angebot ist zeitlich und zahlenmäßig beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyundai Ioniq 5: lädt mit 350 kW
Hyundai Ioniq 5: lädt mit 350 kW (Bild: Hyundai)

Um 10 Uhr geht es los: Am 25. Februar 2021 öffnet der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai die Online-Reservierung für sein neues Elektroauto Ioniq 5. Das Angebot ist jedoch limitiert.

Am heutigen Vormittag will Hyundai die Bestellseite freischalten. Gegen eine Anzahlung von 1.000 Euro kann das Elektro-Crossover-SUV (E-CUV) bestellt werden. Die Bestellseite soll nur 24 Stunden erreichbar sein. Es gibt auch nur 3.000 Autos.

Das Fahrzeug nutzt eine 800-Volt-Technik

Hyundai hatte den Ioniq 5 Anfang dieser Woche vorgestellt. Er basiert auf der Electric-Global Modular Platform (E-GMP), die mit 800 Volt arbeitet und bidirektionales Laden unterstützt.

Die vorbestellbare Variante Project 45 hat einen 225 kW starken Allradantrieb und einen Akku mit einer Kapazität von 72,6 kWh. Damit soll das Auto nach der Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure (WLTP) etwa 500 km weit kommen.

Das E-CUV wird es später noch mit einem Heckantrieb geben, der eine Leistung von 225 kW hat. Außerdem wird Hyundai noch einen kleineren Akku anbieten. Er hat eine Kapazität von 58 kWh und ermöglicht eine Reichweite von rund 400 km. Statt Lithium-Ionen-Akkus verbaut Hyundai im Ioniq 5 Lithium-Polymer-Akkus.

Das 800-Volt-System des Fahrzeugs, das vom kroatischen Partner Rimac stammt, ermöglicht es, den Akku mit maximal 220 kW zu laden. 100 km Reichweite sollen in 5 Minuten geladen werden. Von 10 auf 80 Prozent zu laden, soll 18 Minuten dauern.

Der offizielle Verkaufsstart ist im Sommer dieses Jahres. Die Basisvariante des Fahrzeugs wird knapp 42.000 Euro kosten. Die Version Project 45, zu der diverse Extras gehören wie Vordersitze mit Relax-Funktion, eine verschiebbare Rücksitzbank, ein Solardach oder eine Befreiung von der Grundgebühr an den Ionity-Ladern für zwei Jahre, gibt es für knapp 60.000 Euro.

Hyundai erwartet für das Angebot offensichtlich einen Ansturm. Auf der Seite steht ein Hinweis, dass das Unternehmen "aktuell an der Stabilisierung unserer Systeme" arbeite, "um die Website für die Online-Reservierung bereitzustellen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Heldbock 01. Mär 2021

Mich würde interessieren, wie viel Platz es im Kofferraum gibt, und wie viel Platz bei...

M.P. 26. Feb 2021

Kann ich mir nicht vorstellen: Bei einem Ohm'schen Widerstand als Last würde das stimmen...

Dwalinn 26. Feb 2021

Habe ich durchaus schon öfters gehört/gelesen

debunix 25. Feb 2021

Wenn ich nicht vor kurzem ein Model 3 gekauft hätte... Den Hyundai würde ich sofort gegen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reiner Haseloff
Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark

Um dem US-Konzern Intel günstigen und verlässlichen Strom bieten zu können, will Ministerpräsident Haseloff einen Windpark errichten lassen. Intel hatte die hohen Strompreise moniert.

Reiner Haseloff: Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

  2. Mexiko: BMW beschleunigt Produktion von Elektrofahrzeugen
    Mexiko
    BMW beschleunigt Produktion von Elektrofahrzeugen

    BMW will den Anteil von E-Autos am weltweiten Absatz auf 50 Prozent erhöhen. Dazu wird das internationale Produktionsnetzwerk ausgebaut.

  3. Deutsche Giganetz: Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege
    Deutsche Giganetz
    Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege

    Deutsche Giganetz, einer der großen alternativen FTTH-Netzbetreiber in Deutschland, stößt in Baden-Württemberg auf Probleme beim Ausbau.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /