Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.

Ein Test von veröffentlicht am
Hyte Revolt 3 mit 280-mm-Radiator in der Seitenwand
Hyte Revolt 3 mit 280-mm-Radiator in der Seitenwand (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alle paar Jahre erscheint ein Gehäuse, das etwas grundlegend anders macht. 2015 etwa war das Dan Cases A4-SFX mit sieben Litern Volumen das kleinste Mini-ITX-Gehäuse, nun ist es das Hyte Revolt 3: Darin steckt die Grafikkarte hochkant direkt im Mainboard, überdies gibt es Platz für eine 280-mm-AiO-Wasserkühlung.

Inhalt:
  1. Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
  2. Leicht zu montieren, gut gekühlt
  3. Performance, Verfügbarkeit und Fazit

Hyte trat in Europa bisher nicht in Erscheinung, das Revolt 3 stellt das erste Gehäuse der Marke dar. Mit ihr will iBuyPower, ein großer kalifornischer Komplett-PC-Anbieter, auch hierzulande stärker präsent sein und hat sich dafür ein faszinierendes Design ausgedacht. Denn so viel sei vorab gesagt: Das Revolt 3 ist ebenso einzigartig wie funktional.

Mit 409 x 253 x 178 mm und ergo einem Volumen von 18 Litern gehört das Gehäuse definitiv zu den größeren seiner Art, durch den turmartigen Aufbau wirkt es ungeachtet dessen erfreulich schlank. Im Deckel befindet sich ein magnetisch arretierender Tragegriff, der bis zu 14 kg halten soll - was weitaus mehr ist, als das Revolt 3 inklusive verbauter Hardware wiegt.

Ohne Riser-Probleme, aber mit 280-mm-AiO

Zumindest während unserer Tests, bei denen wir das Gehäuse mehrfach von einem Büroraum uum anderen getragen haben, gab es keine Probleme. Zur Sicherheit sollte das Revolt 3 dennoch von unten mit einer Hand abgestützt werden, damit im Fall der Fälle keine Schäden an den Komponenten auftreten. Links und rechts des Griffs befinden sich ausfahrbare Halterungen für ein Headset - wie sinnvoll diese sind, ist Geschmackssache.

  • Hyte Revolt 3 mit AiO-WaKü [links] und mit Towerkühler (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 mit allen Komponenten montiert (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
  • Hyte Revolt 3 (Bild: Golem.de)
Hyte Revolt 3 mit AiO-WaKü [links] und mit Towerkühler (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. IT-Systemanalyst/IT Administrator (m/w/d)
    Econocom Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
Detailsuche

Gehäuse in Turmform gibt es bereits einige am Markt, beispielsweise das H1 von NZXT und das Raw S1 von Louque. Beide nutzen allerdings ein Riser-Band, um die Grafikkarte zu montieren, was bei aktuellen PCIe-Gen4-Modellen nicht immer problemlos vonstatten geht und daher teils auf Gen3 herunter geschaltet werden muss.

Beim Revolt 3 hingegen wird der Pixelbeschleuniger direkt am Mainboard angeschlossen, somit ist die Riser-Band-Fehlerquelle von Beginn an außen vor. Hinzu kommt, dass sich vergleichsweise hohe CPU-Kühler montieren lassen und es kein anderes Gehäuse gibt, das für eine 280-mm-AiO-Wasserkühlung für die CPU ausgelegt ist (außer Corsairs One als Komplett-PC).

Schauen wir uns an, wie die Hardware im Revolt 3 verbaut wird und was es bei der Montage zu beachten gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Leicht zu montieren, gut gekühlt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


sambache 04. Okt 2021 / Themenstart

Mein Gehäuse hat elf 5,25"-Laufwerksschächte extern :-)

ms (Golem.de) 03. Okt 2021 / Themenstart

Passt also doch? ;-)

JoeBlack1860 02. Okt 2021 / Themenstart

leider hat sich unsere IT auf Lenovo eingeschossen, eigenbau oder andere Hersteller sind...

Gucky 01. Okt 2021 / Themenstart

Es gibt ein NR200P mit PCI-E 3.0 Riser, der aber nicht umbedingt gebraucht wird, da man...

Gucky 01. Okt 2021 / Themenstart

Ich habe den NR200P mit einer großen 280mm AIO und einer 3er Slot 3090FE. Insgesamt sind...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /