Hytale: Großangriff auf Minecraft mindestens zwei Jahre später

Fast jeder Spieler von Minecraft kennt die Hypixel Studios. Nach dem Kauf durch Riot Games soll der eigene Klötzchen-Klon ganz groß werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Hytale
Artwork von Hytale (Bild: Hypixel Studios)

Das deutlich an Minecraft erinnernde Open-World-Klötzchenspiel Hytale erscheint frühestens 2023. Hinter dieser Ankündigung im Blog des Entwicklerstudios Hypixel steckt aber mehr als nur ein neuer Termin. Offenbar soll das Spiel Hytale nun deutlich ambitionierter werden, als das bislang absehbar war.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d) - IT
    Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Hannover, Hamburg, Ratingen, München, Stuttgart, Frankfurt, Ludwigshafen
  2. Senior-Full-Stack Entwickler im Webentwicklungsbereich (m/w/d)
    AMMERLÄNDER VERSICHERUNG Versicherungsverein a. G. (VVaG), Westerstede
Detailsuche

Die Hypixel Studios wurden im April 2020 von Riot Games (League of Legends, Valorant) gekauft. Nun heißt es im Blog über Hytale: "Wir sind in der glücklichen Position, dass wir genug Zeit, Mitarbeiter und Ressourcen haben, um es richtig zu machen" - und das, "obwohl sich der Umfang erweitert hat".

Ein weiterer Grund für die längere Entwicklung sei, dass Hytale so "schnell wie möglich auf mehrere Plattformen kommen" soll. Man habe immer geplant, das Spiel für Konsolen sowie für PC und Mobile-Geräte zu veröffentlichen.

Allerdings sei das Studio bisher davon ausgegangen, damit eine gewisse Zersplitterung der Community in Kauf nehmen zu müssen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nun fühlt man sich offenbar in der Lage, ein plattformübergreifendes Ökosystem zu schaffen - gemeint sind damit wohl Sachen wie Cross-Play und Cross-Progression. Dafür seien aber unter anderem "umfangreiche Änderungen an der Engine" nötig.

Vermutlich dauert die Entwicklung noch viele Jahre

Deswegen sei der ursprüngliche Veröffentlichungszeitraum 2021 nicht zu halten. Die neue Angabe 2023 ist ausdrücklich als frühestmöglicher Termin gemeint - vermutlich wird es also noch später.

Hypixel ist in der Community von Minecraft schon länger bekannt: Das Studio betreibt einen der weltweit größten Server mit Minigames für das Klötzchenspiel, das wiederum dem Microsoft-Tochterunternehmen Mojang gehört.

Die Hypixel Studios wurden 2018 unter anderem mit Unterstützung von Riot Games gegründet. Das Team gibt es aber schon länger, es ist mehr oder weniger aus der Community von Minecraft heraus entstanden. Es wird unter anderem von dem ehemaligen Blizzard-Chefdesigner Rob Pardo (World of Warcraft) und von Dennis "Tresh" Fong beraten, einem der ersten global bekannten E-Sport-Profis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /