Hypervisor: VMware bringt Esxi auf ARM64

Virtualisierungsspezialist VMware portiert seinen Hypervisor Esxi auf ARM64. Damit sollen sich ARM- auf ARM-Systemen hosten lassen. Gedacht ist das aber nicht als Ersatz für x86-Serverfarmen, sondern für sogenanntes Edge-Computing.

Artikel veröffentlicht am ,
VMware hat seinen ARM-Port von Esxi auf der Hausmesse VMworld vorgestellt.
VMware hat seinen ARM-Port von Esxi auf der Hausmesse VMworld vorgestellt. (Bild: VMware)

Große Softwareanbieter, Dienstleister und auch Hardwarehersteller versuchen seit Jahren, die weitgehende Dominanz der x86-Architektur im Business-Bereich zu brechen und stattdessen auf ARM zu setzen. So will etwa Cloudflare künftig komplett auf ARM-CPUs wechseln. Einen Schritt in diese Richtung kündigt nun auch Virtualisierungsspezialist VMware an, der sein wohl wichtigstes Produkt, den Hypervisor Esxi, auf ARM64 portiert.

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
  2. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Ein großes Problem für das Cloud-Geschäft von Intel sollte das, anders als vielleicht von einigen erhofft, vorerst nicht sein. Denn VMware will eigenen Aussagen zufolge mit dem Esxi-Port auf ARM64 explizit nicht den Server- und Cloud-Computing-Markt bedienen, in dem Intel bisher den Markt als CPU-Hersteller dominiert. Die neue Esxi-Variante zielt vielmehr auf das sogenannte Edge-Computing. Gemeint sind damit kleinere Geräte wie Router oder Rechner, die am Rand des eigenen Firmennetzwerkes kleinere Aufgaben übernehmen. In der Ankündigung spricht VMware beispielhaft vom Einsatz auf einer Windkraftanlagenfarm.

Als Grund für den Verzicht auf den lukrativen Servermarkt nennt das britische Magazin The Register unter Berufung auf den VMware CEO Pat Gelsinger, dass das Unternehmen offenbar keine Kundennachfrage für ein entsprechendes Angebot habe.

Technisch gibt es bisher kaum Details zur Umsetzung, dem genauen Einsatzgebiet oder auch Systemanforderungen des ARM64-Ports von Esxi. Bekannt ist lediglich, dass der ARM-Host zum Einsatz von ARM-Gast-VMs genutzt werden können soll und dass VMware vor allem einen großen Teil seiner Administrationswerkzeuge für die Nutzung mit dem ARM64-Port angepasst hat. Das könnte für eine einfache Integration in bereits bestehende Infrastruktur von VMware-Kunden sorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /