Hypervisor: OpenBSD bekommt native Virtualisierung

Das auf Sicherheit bedachte OpenBSD wird einen eigenen Hypervisor zur Virtualisierung von Gastsystemen erhalten. Aus technischen Gründen sei keine Portierung einer bestehenden Lösung möglich gewesen, weshalb der Code von Grund auf neu entstehe, sagt OpenBSD-Entwickler Mike Larkin.

Artikel veröffentlicht am ,
OpenBSD-Maskottchen Puffy als Bluesrocker
OpenBSD-Maskottchen Puffy als Bluesrocker (Bild: OpenBSD)

Seit einigen Jahren schon arbeitet der OpenBSD-Hacker Mike Larkin "immer mal wieder" an einem Hypervisor für das auf Sicherheit ausgelegte Betriebssystem, wie er in der Ankündigung schreibt. Anfang des Jahres sei der Code so weit fortgeschritten gewesen, dass die OpenBSD-Stiftung begann, das Projekt finanziell zu fördern.

Stellenmarkt
  1. React Frontend Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt
Detailsuche

Inzwischen ermögliche es die Virtualisierung immerhin, einen Kernel zu starten und nach dem Wurzeldateisystem zu fragen. Viel mehr könne der Hypervisor derzeit noch nicht. Es sei aber bereits das Gerüst geschaffen worden, mit dem der Rest implementiert werden könne. Deshalb ruft Larkin nun auch zur Mitarbeit von Interessierten auf.

Eigenentwicklung statt Portierung

Statt einer vergleichsweise aufwändigen Eigenentwicklung hätte sich Larkin auch auf die Portierung einer für andere unixartige Betriebssysteme vorhandenen Lösung konzentrieren können. Dem hätten aber "verschiedene technische Gründe" entgegengestanden. Dazu zählt vor allem die Unterstützung von OpenBSD für alte Technik, die andere längst entfernt haben, wie etwa i386 oder nur noch selten genutzte Peripheriegeräte.

Bis jetzt können theoretisch sämtliche Systeme als Gast aufgesetzt werden, die mit Virtio-Geräten genutzt werden können. Künftig könnten auch die Funktionen von Qemu und der KVM nachgestellt werden, um Gastsysteme nutzen zu können, die zwingend ein BIOS oder UEFI benötigen.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler
    14.-15. Oktober 2021, online
  2. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Larkin plant, die grundlegenden Arbeiten mit entsprechender Hilfe bis Ende Oktober abschließen zu können. Der Hypervisor, der keinen sprechenden Namen trägt und schlicht als VMM (Virtual Machine Manager) bezeichnet wird, soll zudem Teil des Basissystems von OpenBSD werden - also integraler Bestandteil. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Software bereits mit der kommenden Version 5.9 Anfang November dieses Jahres erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /