• IT-Karriere:
  • Services:

Hyperloop Transportation Technologies: Cupertino will den Hyperloop

Schweben Apple-Mitarbeiter künftig mit dem Hyperloop zur Arbeit? Der Bürgermeister von Cupertino möchte gern eine Trasse des Schwebezugs in die Nachbarstadt San José bauen - with a little help from his friends at Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
HTT baut eine Teststrecke in Toulouse.
HTT baut eine Teststrecke in Toulouse. (Bild: HTT)

Durch die Röhre zum Raumschiff: Cupertino, der Ort, an dem Apple sein Hauptquartier hat, sucht eine neuen Lösung für den öffentlichen Personennahverkehr. Der Stadtrat wünscht sich einen Hyperloop - mit finanzieller Unterstützung von Apple.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Landratsamt Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall

Die Hyperloop-Trasse soll vom De-Anza-College in Cupertino zum Bahnhof Diridon Station im Stadtzentrum von San José verlaufen. Das würde die bisher mehrstündige Fahrt auf fünf Minuten verkürzen, sagte Stadtrat Barry Chang. Er und Bürgermeister Darcy Paul haben sich bereits mit Vertretern des Unternehmens Hyperloop Transportation Technologies (HTT) getroffen, um das Projekt zu erörtern.

Das Projekt sei noch in einer sehr frühen Phase und die Stadt prüfe noch ihre Optionen, sagte Paul dem Wirtschaftsnachrichtenportal Business Insider. Es sei aber eine konkrete Möglichkeit.

Unklar ist, wie der Bau einer Hyperloop-Trasse finanziert werden soll. An dem Tag, an dem die Stadtoberen ihre Pläne bekannt gaben, wurde im Stadtrat der Antrag abgelehnt, eine neue Steuer für Unternehmen einzuführen, um Geld für neue Verkehrslösungen zur Verfügung zu haben.

Die neue Steuer hätte vor allem Apple getroffen. Das Unternehmen hat Anfang vergangenen Jahres in Cupertino sein neues, ringförmiges Hauptquartier bezogen. In Cupertino arbeiten rund 12.000 Apple-Angestellte. Der Konzern müsse demnach ein Interesse an einer guten Verkehrsanbindung haben, so das Kalkül des Stadtrates. Er hofft, dass Apple sich stark an den Kosten beteiligt - ebenso wie andere im Silicon Valley ansässige Unternehmen.

HTT ist eines von mehreren Unternehmen, das sich mit der Umsetzung des Hyperloops beschäftigt. Es baut derzeit eine Teststrecke in Toulouse in Südfrankreich, die im kommenden Jahr fertiggestellt werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)

tehabe 08. Aug 2018

Jedes System ist angreifbar, die Frage ist jedoch, wie lange dauert es, ein System...

chefin 06. Aug 2018

Was du bei deinen Ausführungen ebenfalls nicht kapierts: Das Fundament eines ICE ist...

quasides 05. Aug 2018

uhm nein. nicht so wie es beworben wird kann es nicht funktionieren. mit ernormen...

quasides 05. Aug 2018

abgesehen von einer tonne anderer probleme das ironische ist das grad das vakkum in...

SanderK 04. Aug 2018

Man darf hierbei auch nicht ausser acht lassen, von welcher Firma die Technik kommt und...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /