• IT-Karriere:
  • Services:

Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo

Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

Artikel veröffentlicht am ,
rLoop kauft Arrivo.
rLoop kauft Arrivo. (Bild: Arrivo/rLoop/Screenshot: Golem.de)

Aus Arrivo wird rLoop: Das Kollektiv rLoop hat das geistige Eigentum des insolventen Hyperloop-Unternehmens gekauft und will einen Teil der Aktivitäten fortführen. Das rLoop-Team um Brent Lessard hat bereits Erfahrungen mit dem Rohrpostzug.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. DÖRKENGroup, Herdecke

Das Unternehmen wolle einige der Projekte weiterführen, an denen Arrivo gearbeitet hat, sagte Lessard dem US-Onlinenachrichtenangebot The Verge. Darunter ist laut Lessard die Teststrecke bei Denver im US-Bundesstaat Colorado. Dort hat Arrivo ein Transportsystem mit Magnetschwebetechnik gebaut. Möglicherweise übernimmt rLoop auch einige ehemalige Arrivo-Mitarbeiter. Derzeit prüfe man noch den Stand der Entwicklungen von Arrivo, erklärte Lessard.

Die rund 140 Mitglieder von rLoop haben sich über Reddit zusammengefunden. Das Projekt wurde 2015 gegründet, um an der vom US-Raumfahrtunternehmen SpaceX ausgelobten Official SpaceX Hyperloop Pod Competition teilzunehmen. Bei der Endausscheidung im Januar 2017 gewann rLoop einen Innovationspreis für den Pod.

Arrivo wurde 2017 von ehemaligen Mitarbeitern des US-Unternehmens Hyperloop One gegründet. Sie hatten ihren ehemaligen Arbeitgeber nach einem Streit verlassen und sich selbstständig gemacht. Allerdings musste Arrivo Ende vergangenen Jahrs Insolvenz anmelden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 345€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Sony Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition für 399,98€, Asus TUF Gaming...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€)
  4. 111,11€

aPollO2k 21. Okt 2019

Das heißt nur sie haben keinen gefunden der Geld gegeben hat. Kann sein ihre Strategie...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /