Abo
  • IT-Karriere:

Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyperloop-Röhre

SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk vor der Hyperloop-Röhre (bei der Hyperloop-Competition im August 2017): Warum nicht auch ein Wettbewerb im Tunnelbau?
Elon Musk vor der Hyperloop-Röhre (bei der Hyperloop-Competition im August 2017): Warum nicht auch ein Wettbewerb im Tunnelbau? (Bild: Mike Blake/Reuters)

Eine Kurve für den Hyperloop: Elon Musk will die Bedingungen für die SpaceX Hyperloop Pod Competition ändern. Die Strecke, die die Teams im nächsten Wettbewerb bewältigen müssen, soll deutlich länger sein als bisher, und sie wird nicht mehr gerade sein. Diesen Wettbewerb haben alte Bekannte gewonnen.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. ip&more GmbH, Ismaning

Der Wettbewerb im kommenden Jahr werde in einem zehn Kilometer langen Vakuumtunnel stattfinden, kündigte Musk an. Der Tunnel werde zudem eine Kurve haben. Die bisherigen Wettbewerbe, die Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX veranstaltet hat, fanden in einer 1,25 km langen, geraden Röhre statt.

Ganz einfach wird das wohl nicht: Steve Davis, Chef von Musks Tunnelbauunternehmen The Boring Company, habe bei der diesjährigen Challenge erklärt, die aktuelle Röhre lasse sich nicht so weit verlängern, berichtet das US-Onlinemagazin Techcrunch.

Musk habe daraufhin eine unterirdische Röhre ins Spiel gebracht. The Boring Company hat Ende vergangenen Jahres einen langen Tunnel unter Hawthorne eingeweiht. Der ist aber lediglich knapp 2 km lang.

Er glaube nicht, dass in einem Jahr ein Tunnel zur Verfügung stehen werde, der gerade und lange genug sei, schränkte Musk sein Vorhaben wieder ein. Aber in drei Jahren könnte ein mehrere Kilometer langer Tunnel fertig sein. Zudem brachte Musk die Idee auf, einen weiteren Wettbewerb zu veranstalten: einen Tunnelbauwettbewerb.

Ziel der SpaceX Hyperloop Pod Competition ist es, die schnellste Hyperloop-Kapsel zu bauen. Wie in den Vorjahren hat auch in diesem Jahr das Team Warr von der Technischen Universität (TU) München gewonnen. Seine Kapsel erreichte eine Geschwindigkeit von 463 km/h.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de

Bitte... 25. Jul 2019 / Themenstart

Hat auch weniger mit Code zu tun...

Ryoga 23. Jul 2019 / Themenstart

Soweit ich mich erinnere waren mal von 100 Pascal (also 1 mbar) die Rede.

cb (Golem.de) 23. Jul 2019 / Themenstart

Danke für den Hinweis, wir haben das korrigiert.

Axido 23. Jul 2019 / Themenstart

Warnung: Der übermäßige Gebrauch einer Vakuumpumpe kann zu erheblich schnellerem Verkehr...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /