Abo
  • Services:
Anzeige
Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus.
Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus. (Bild: Hyperloop One)

Hyperloop One: Richard Branson wird zum Hyperlooper

Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus.
Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus. (Bild: Hyperloop One)

Geld für Hyperloop One: Das US-Unternehmen hat in einer Finanzierungsrunde 85 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den Investoren gehört Richard Bransons Virgin Group, die auch gleich eine Umbenennung erwirkt hat.

Virgin Maglev? Hyperloop Virgin? Richard Bransons Unternehmen Virgin Group beteiligt sich am US-Unternehmen Hyperloop One. Branson selbst wird Mitglied des Verwaltungsrates.

Anzeige

Insgesamt hat Hyperloop One in einer Finanzierungsrunde 85 Millionen US-Dollar bekommen. Über die Höhe der Investition von Virgin machte Virgin keine Angabe. Sie dürfte allerdings nicht unerheblich sein, denn Hyperloop One wird umbenannt in Virgin Hyperloop One.

Virgin ist in der Verkehrsbranche aktiv

Virgin interessiere sich seit der Gründung für disruptive Technologien und Investitionen in innovative Unternehmen. "Von unseren Fluggesellschaften über unsere Züge bis hin zu unserem Weltraum sind wir seit langem auch in der Verkehrsbranche innovativ tätig, vor allem in der Entwicklung von Technologien, die das Leben der Menschen verändern können", teilt Virgin mit. Josh Giegel, einer der Gründer von Hyperloop One, ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Virgin Galactic.

Hyperloop ist ein Transportmittel, dessen Konzept von SpaceX-Chef Elon Musk stammt. Der Hyperloop bewegt sich in einer weitgehend luftleeren Röhre und nutzt Magnetschwebetechnik. Weil Luftwiderstand und Reibung stark reduziert sind, soll der Hyperloop eine Geschwindigkeit von 1.200 Kilometern in der Stunde erreichen.

Hyperloop ist quelloffen

Das Konzept ist quelloffenen, an der Umsetzung arbeiten mehrere Unternehmen. Hyperloop One hat bei Las Vegas eine Teströhre aufgebaut und dort Anfang August die ersten Testfahrten mit einer Kapsel durchgeführt.

Eine weitere Teststrecke könnte in Europa gebaut werden: Hyperloop One hatte vor einiger Zeit angedeutet, nach einem Teststandort in Europa zu suchen. Daraufhin gab die niederländische Regierung eine Studie an Auftrag, die bewerten sollte, ob sich der Bau einer Teststrecke für die Niederlande lohnt. Laut der gerade veröffentlichten Studie Hyperloop in den Niederlanden hätte eine solche Teststrecke positive soziale und wirtschaftliche Auswirkungen für das Land. Die Autoren empfehlen deshalb den Bau einer fünf Kilometer langen Hyperloop-Teststrecke in der Provinz Flevoland.


eye home zur Startseite
schily 13. Okt 2017

Dann zeige doch mal auf welcher Strecke man Berlin und Nürnberg so miteinander verbinden...

Themenstart

M.P. 13. Okt 2017

... Wie der Transrapid mit einer Alwegbahn... EDIT: vielleicht zu scharf der Vergleich...

Themenstart

ronlol 13. Okt 2017

Russland und USA hatten in der Vergangenheit schon das Konzept einer Brücke von Russland...

Themenstart

Dwalinn 13. Okt 2017

Hatte das Musk nicht zusammen mit ein paar Mitarbeitern von Space X entwickelt? Und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. UWS Business Solutions GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel