• IT-Karriere:
  • Services:

Hyperloop One: Richard Branson wird zum Hyperlooper

Geld für Hyperloop One: Das US-Unternehmen hat in einer Finanzierungsrunde 85 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den Investoren gehört Richard Bransons Virgin Group, die auch gleich eine Umbenennung erwirkt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus.
Hyperloop-Kapsel beim Test in Nevada (Symbolbild): Das deutsche Konzept schied in der letzten Runde aus. (Bild: Hyperloop One)

Virgin Maglev? Hyperloop Virgin? Richard Bransons Unternehmen Virgin Group beteiligt sich am US-Unternehmen Hyperloop One. Branson selbst wird Mitglied des Verwaltungsrates.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Insgesamt hat Hyperloop One in einer Finanzierungsrunde 85 Millionen US-Dollar bekommen. Über die Höhe der Investition von Virgin machte Virgin keine Angabe. Sie dürfte allerdings nicht unerheblich sein, denn Hyperloop One wird umbenannt in Virgin Hyperloop One.

Virgin ist in der Verkehrsbranche aktiv

Virgin interessiere sich seit der Gründung für disruptive Technologien und Investitionen in innovative Unternehmen. "Von unseren Fluggesellschaften über unsere Züge bis hin zu unserem Weltraum sind wir seit langem auch in der Verkehrsbranche innovativ tätig, vor allem in der Entwicklung von Technologien, die das Leben der Menschen verändern können", teilt Virgin mit. Josh Giegel, einer der Gründer von Hyperloop One, ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Virgin Galactic.

Hyperloop ist ein Transportmittel, dessen Konzept von SpaceX-Chef Elon Musk stammt. Der Hyperloop bewegt sich in einer weitgehend luftleeren Röhre und nutzt Magnetschwebetechnik. Weil Luftwiderstand und Reibung stark reduziert sind, soll der Hyperloop eine Geschwindigkeit von 1.200 Kilometern in der Stunde erreichen.

Hyperloop ist quelloffen

Das Konzept ist quelloffenen, an der Umsetzung arbeiten mehrere Unternehmen. Hyperloop One hat bei Las Vegas eine Teströhre aufgebaut und dort Anfang August die ersten Testfahrten mit einer Kapsel durchgeführt.

Eine weitere Teststrecke könnte in Europa gebaut werden: Hyperloop One hatte vor einiger Zeit angedeutet, nach einem Teststandort in Europa zu suchen. Daraufhin gab die niederländische Regierung eine Studie an Auftrag, die bewerten sollte, ob sich der Bau einer Teststrecke für die Niederlande lohnt. Laut der gerade veröffentlichten Studie Hyperloop in den Niederlanden hätte eine solche Teststrecke positive soziale und wirtschaftliche Auswirkungen für das Land. Die Autoren empfehlen deshalb den Bau einer fünf Kilometer langen Hyperloop-Teststrecke in der Provinz Flevoland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

schily 13. Okt 2017

Dann zeige doch mal auf welcher Strecke man Berlin und Nürnberg so miteinander verbinden...

M.P. 13. Okt 2017

... Wie der Transrapid mit einer Alwegbahn... EDIT: vielleicht zu scharf der Vergleich...

Anonymer Nutzer 13. Okt 2017

Russland und USA hatten in der Vergangenheit schon das Konzept einer Brücke von Russland...

Dwalinn 13. Okt 2017

Hatte das Musk nicht zusammen mit ein paar Mitarbeitern von Space X entwickelt? Und...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /