Abo
  • Services:
Anzeige
Hyperloop: wahrscheinlich zuerst Gütertransport
Hyperloop: wahrscheinlich zuerst Gütertransport (Bild: Elon Musk/SpaceX)

SpaceX hyperloopt ein bisschen

Denn SpaceX will eine eigene Hyperloop-Röhre. Sie soll - wie in Musks Konzept vorgesehen - auf Stelzen stehen. Schon im Juni soll die 1,6 Kilometer lange Röhre nahe dem SpaceX-Hauptsitz in Hawthorne im US-Bundesstaat Kalifornien einsatzbereit sein.

Allerdings wird SpaceX dort nicht selbst das fünfte Transportmittel ausprobieren. Das sollen stattdessen unabhängige Entwickler - Studenten oder Unternehmen -, die nicht bei einem der beiden Hyperloop-Projekte engagiert sind. Sie sollen Hyperloop-Kapseln für den Transport von Passagieren und Gütern entwickeln. Die Prototypen sollen sie dann in der Röhre in Hawthorne mit knapp 2 Metern Durchmesser testen.

Anzeige

SpaceX veranstaltet Wettbewerb

Mitte 2015 hatte SpaceX einen Wettbewerb für die Entwicklung der Kapseln ausgerufen, die Official SpaceX Hyperloop Pod Competition. Ziel sei es, "die Entwicklung eines funktionsfähigen Hyperloop-Prototyps zu beschleunigen", erklärt SpaceX auf der Website.

Über 130 Teams aus der ganzen Welt meldeten sich an: aus den USA und Kanada, Ägypten und Südafrika, Usbekistan und China, Spanien und Polen. Auch zwei deutsche Teams beteiligen sich am Hyperloop-Wettbewerb: eins von der Technischen Universität München und eins von der Universität Oldenburg und der Hochschule Emden-Leer.

Yeehaw, Hyperloop

Derzeit dürften die Köpfe der Kapsel-Konstrukteure rauchen: Am 20. Januar müssen sie ihre Entwürfe einreichen. Eine Woche später reisen sie nach Texas zum SpaceX Hyperloop Pod Design Weekend, das am 29. und 30. Januar in der Texas A&M University in College Station, etwa 150 Kilometer nördlich von Houston, stattfindet. Dort präsentieren die Teams ihre Konzepte.

Die besten Konstrukteure treten dann voraussichtlich im Sommer in Kalifornien gegeneinander an, auf der SpaceX-Hyperloop-Teststrecke.

 Die freiwilligen Hyperlooper planen auch die Stadt zur Röhre

eye home zur Startseite
Eheran 31. Jan 2016

Z.B. dass man damit keine Energie gewinnen kann.

Ach 22. Jan 2016

Für eine Notbremsung die Röhre örtlich mit Außenluft fluten. Die Strecke in durch...

Eheran 21. Jan 2016

Das ist Unsinn. Weil es auch Widersprüche gibt heißt das nicht, dass es pauschal nicht...

masel99 20. Jan 2016

Die Beschleuniger/Abbremszonen für die Kapsel gibt es aber über weite Strecken gar nicht...

masel99 20. Jan 2016

Für niedrige Geschwindigkeiten (<160km/h) wird tatsächlich über Räder nachgedacht, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  2. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  3. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  4. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  5. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  6. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  7. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  8. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  9. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  10. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: wieso denn Neuwahlen?

    robinx999 | 07:56

  2. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    caldeum | 07:55

  3. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    bark | 07:54

  4. Re: mich freut es

    F4yt | 07:52

  5. Irrtümlich kommentiert

    .headcrash | 07:47


  1. 07:52

  2. 07:33

  3. 07:25

  4. 07:17

  5. 19:04

  6. 15:18

  7. 13:34

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel