Abo
  • IT-Karriere:

Hyperadapt: Nike plant neuen selbstschnürenden Schuh für 350 US-Dollar

Im Jahr 2019 will Nike einen neuen selbstschnürenden Schuh auf den Markt bringen, der preislich deutlich günstiger als das erste Modell aus dem Jahr 2016 sein soll. Das neue Hyperadapt-Modell soll sich an Basketballer richten und weniger als die Hälfte des ersten Schuhmodells kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hyperadapt 1.0 wurde Ende 2016 präsentiert.
Der Hyperadapt 1.0 wurde Ende 2016 präsentiert. (Bild: Nike)

Nike will im Jahr 2019 ein neues Modell selbstschnürender Schuhe auf den Markt bringen, wie die Sneaker-Webseite Solecollector berichtet. Die Schuhe haben keine herkömmlichen Schnürsenkel, sondern verfügen über Motoren in der Sohle, die die Schuhbänder zuziehen. Steigt der Nutzer in den Schuh ein, wird der Mechanismus automatisch ausgelöst.

Stellenmarkt
  1. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Den ersten selbstschnürenden Schuh, den Hyperadapt 1.0, hatte Nike Ende 2016 vorgestellt. Der Preis der Schuhe lag bei 720 US-Dollar, was für die meisten Interessenten zu viel gewesen sein dürfte. Bei dem neuen Modell will Nike den Preis mit 350 US-Dollar merklich niedriger ansetzen - auch wenn auch dies für die meisten noch viel Geld sein dürfte.

Die von Solecollector als Hyperadapt 2.0 bezeichneten Schuhe haben ihren Ursprung im zweiten Teil der Filmreihe "Zurück in die Zukunft". Die Hauptfigur Marty McFly, gespielt von Michael J. Fox, zieht sich in der Zukunft ein paar selbstschnürende Nike-Turnschuhe an.

In den folgenden Jahren entstand um die Schuhe eine Art Hype, der im Jahr 2015 zu einer limitierten Version der Mags führte. Ende 2016 schließlich stellte Nike die ersten Hyperadapt-Schuhe vor. Deren Akku soll zwei Wochen lang automatisiertes Schuhbinden ermöglichen; welche Akkulaufzeit das neue Modell hat, ist noch nicht bekannt.

Ebenfalls noch unbekannt ist, auf welchem Weg die Hyperadapt 2.0 erhältlich sein werden. Die ersten Hyperadapt-Schuhe wurden zunächst exklusiv in nur zwei Läden in New York verkauft. Um sie ausprobieren zu können, mussten Interessenten einen Termin vereinbaren. Denkbar ist, dass Nike beim neuen Modell auch aufgrund des niedrigeren Preises eine offenere Verkaufsstrategie fahren wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

velo 24. Dez 2018

Wenn man sich nicht bücken kann, um Schuhe zu binden, dann kann das nützlich sein. Ist...

einglaskakao 23. Dez 2018

Faszinierend worüber so diskutiert wird. Joe Nimble waren mir zu eng. Ich habe dann noch...

Harddrive 23. Dez 2018

Ich sehe jetzt auch keinen Sinn in dem Ganzen. Schuhe zieht man sich doch an, um sich zu...

gfa-g 23. Dez 2018

Im Alltag ist die Verwendung sicher umständlicher. Man muss immer überlegen ob die Schuhe...

ManMashine 22. Dez 2018

Leider nur ein paar jahre zu spät :P Hätte aber trotzdem lieber ne selbstrocknende Jacke...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /