Abo
  • Services:

Hyperadapt 1.0: Nikes selbstschnürende Schuhe kosten 720 US-Dollar

Ab dem 1. Dezember 2016 sollen Nikes Turnschuhe Hyperadapt 1.0 erhältlich sein, bei denen der Träger die Senkel nicht mehr selber schnüren muss - das erledigt ein Elektromotor. Vorbild für die Schuhe sind die Mags aus dem Kultfilm Zurück in die Zukunft II.

Artikel veröffentlicht am ,
Die selbstschnürenden Hyperadapt 1.0 von Nike
Die selbstschnürenden Hyperadapt 1.0 von Nike (Bild: Nike)

Nike hat den offiziellen Preis der elektrisch schnürenden Turnschuhe Hyperadapt 1.0 bekanntgegeben: Die den automatisch bindenden Mags aus dem Film Zurück in die Zukunft II nachempfundenen Schuhe sollen 720 US-Dollar pro Paar kosten. Darauf kommen je nach Bundesstaat noch Steuern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Lübeck

Die Hyperadapt 1.0 werden nicht per Hand geschnürt, sondern verfügen über Motoren, die die Schuhbänder zuziehen. Berührt die Ferse des Trägers die Sohle im Schuh, wird der Schnürmechanismus ausgelöst. Die Schuhe haben an der Seite jeweils zwei Knöpfe, mit denen die Schnürung enger oder weiter eingestellt werden kann.

  • Nike HyperAdapt 1.0 (Bild: Nike)
  • Nike HyperAdapt 1.0 (Bild: Nike)
  • Nike HyperAdapt 1.0 (Bild: Nike)
Nike HyperAdapt 1.0 (Bild: Nike)

Der Akku der Hypermag 1.0 soll zwei Wochen lang ausreichen, danach muss der Nutzer die Schuhe aufladen - eine Formulierung, an die man sich bei Erfolg des Konzeptes möglicherweise gewöhnen muss. Die Schuhe sollen sich aufgrund ihrer konstant festen Schnürung besonders für Athleten eignen, bei denen es durch lose gebundene Senkel zu Fußproblemen kommen kann.

Idee stammt aus Zurück in die Zukunft

Mit den Hyperadapt 1.0 hat Nike ein Thema aufgegriffen, das lange Zeit besonders Fans der Filmtrilogie Zurück in die Zukunft beschäftigte. Im zweiten Teil schlüpft Marty McFly, gespielt von Michael J. Fox, in die selbstschnürenden Schuhe. Nike hatte im Oktober 2015 eine limitierte Serie der Mags herausgebracht und diese für einen guten Zweck versteigert. Fox erhielt ebenfalls ein Paar.

Die Hyperadapt 1.0 dürften zunächst nicht einfach zu bekommen sein: Ab dem 1. Dezember 2016 will Nike die Schuhe im Nike Soho Store und im Nike+ Club House in New York City verkaufen. Um die Schuhe auszuprobieren und kaufen zu können, müssen Interessenten einen Termin ausmachen. Zusätzlich können ausgewählte Nutzer der Nike+ App die Schuhe bereits ab dem 28. November 2016 kaufen.

Im Laufe des Dezembers 2016 sollen die Hyperadapt 1.0 über die Nike+ App und in ausgewählten Nike-Geschäften erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

GrandmasterA 16. Nov 2016

720 Dollar sind ja geradezu ein "Schnäppchen", verglichen mit den MAGs (Nachbildung der...

Braineh 16. Nov 2016

Wollte ja nur darauf hinaus, dass der Preis für mich trotz allem überzogen ist. ;-) Ich...

theonlyone 16. Nov 2016

Wirklich "gute" Schuhe bestehen auch aus entsprechenden Materialien und da hat man auch...

theonlyone 16. Nov 2016

Batterien bei den Kinderschuhen die Blinken gibts ja auch schon ewig. Grundsätzlich kein...

HelpbotDeluxe 15. Nov 2016

Wäre viel smarter gewesen, wenn sich die interne Batterie durch das laufen im Schuh...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /