Hyper Scape: Zuschauer können in Ubisofts Battle Royale eingreifen

Aufgaben für eliminierte Spieler, Abstimmungen und weitere frische Ideen: Ubisoft hat das Battle-Royale-Actionspiel Hyper Scape vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Hyper Scope
Artwork von Hyper Scope (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat ein eigenes, kostenlos erhältliches Battle-Royale-Actionspiel namens Hyper Scape vorgestellt. Es bietet eine Karte in einer futuristischen und dezent an Paris erinnernden Stadt namens Neo-Arcadia, die sehr vertikal aufgebaut ist - also nicht nur auf mehr oder weniger flachem Land, sondern auf Hausdächern sowie Brücken und ähnlich hochgelegenen Ebenen spielt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) für den Bereich IT/QM
    BüchnerBarella Unternehmensgruppe, Gießen
  2. Doctoral Researcher (Ph.D. candidate) (m/f/d) at the Chair of Internet and Telecommunications ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Eine der Besonderheiten: Zuschauer auf Twitch können das Geschehen kommentieren, aber auch per Abstimmung zusätzlich Einfluss auf das Gameplay nehmen. Damit lässt sich etwa unbegrenzt Munition oder eine geringe Schwerkraft für die Spieler aktivieren.

In den Partien von Hyper Scape kämpfen bis zu 100 Teilnehmer allein oder in Squads aus jeweils drei Teilnehmern. Sieger ist wie immer in Battle Royale, wer am Ende als letzter am virtuellen Leben ist. In Hyper Scape kann man aber auch gewinnen, indem man im Endspiel eine Krone ergattert und sie 45 Sekunden in Besitz hält. Das Gebiet wird durch ein Art Gebäudezerfall verkleinert.

Wer im Squadmodus erschossen wird, ist für den Rest der Partie nicht zum Zusehen verdammt. Stattdessen kann man als Geist durch die Welt sausen und seine Kameraden auf Gegner oder sonstige Gefahren aufmerksam machen. Außerdem gibt es Respawns an der Stelle, an der Gegner eliminiert wurden.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Spieler starten mit einer Nahkampfwaffe. Weitere Ausrüstung muss wie üblich im Genre erst gesucht werden. Neben Waffen gibt es neun sogenannte Hacks, mit denen Spieler sich unsichtbar machen, teleportieren oder nach Gegnern scannen können. Waffen und Hacks sind in mehreren Stufen aufrüstbar, dann bietet sie zusätzliche Munitionskapazität oder verursachen mehr Schaden.

Hyber Scape soll noch 2020 für Windows-PC erscheinen, Konsolenfassungen sollen später folgen. Die PC-Version ist im Rahmen eines sogenannten "Technical Test" bis zum 7. Juli 2020 spielbar; Fortschritt wird in die finale Version übertragen. Um teilzunehmen, muss auf Twitch ein Drop ergattert werden - also zuschauen und Glück haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ikhaya 06. Jul 2020

Ich denke da muss man eher Mit algorithmen prüfen ob Leute vom Durchschnitt abweichen in...

JouMxyzptlk 04. Jul 2020

Die Geschwindigkeit, das hüpfen, die Art wie die Waffen und Powerups rumschweben. Das...

ikhaya 03. Jul 2020

Hab ich auch mal gehört. Ich hab das Gefühl dass es da etwas wie Marktsättigung gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /