Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.

Artikel von Daniel Ziegener veröffentlicht am
Für ein 30-Sekunden-Level reicht es allemal in der Warteschlange.
Für ein 30-Sekunden-Level reicht es allemal in der Warteschlange. (Bild: Anthony Wallace / Freier Fotograf / AFP)

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit, kompliziert bauen kann jeder", soll Weltraumpionier Sergei Koroljow einmal gesagt haben. Mit diesem Zitat beschreibt auch der Spieledesigner Bernd Beyreuther die Idee hinter dem Schlagwort Hyper Casual, das momentan die Mobile-Game-Industrie beherrscht. Als Studioleiter ist er bei Softgames für die Entwicklung neuer Spiele verantwortlich.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /