Hydromea Exray: Kabellose Unterwasserdrohne nutzt Licht statt Leine

Drohnen für den Unterwassereinsatz hängen bisher an einem Kommunikationskabel. Der Exray kommuniziert hingegen mit Licht.

Artikel veröffentlicht am ,
Hydromea Exray
Hydromea Exray (Bild: Hydromea)

Die neue Unterwasserdrohne Hydromea Exray nutzt das Luma-Unterwasserkommunikationssystem des Schweizer Startups, das Daten über schnelle Lichtimpulse durch das Wasser überträgt. Unterwasserdrohnen sind sonst per Kabel mit einem Schiff auf der Wasseroberfläche verbunden, um Steuersignale und Videoaufnahmen zu übertragen, da sich Funkwellen unter Wasser schlecht ausbreiten.

Stellenmarkt
  1. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
  2. Mathematiker / Physiker Underwriting (w/m/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
Detailsuche

Die Lichtimpulse werden von einer blauen LED (470 Nanometer Wellenlänge) erzeugt und von einem Empfänger an der Wasseroberfläche aufgezeichnet. Nach Herstellerangaben kann so eine Bandbreite von bis zu zehn Megabit pro Sekunde genutzt werden, was auch für Videoaufnahmen reicht.

Das Problem ist die geringe Reichweite: Mehr als 50 Meter sind selbst bei klarem Wasser und völliger Dunkelheit nicht möglich. Wenn das Wasser sehr trüb oder die Umgebungshelligkeit hoch ist, reduziert sich die nutzbare Entfernung. Geplant ist eine Reichweite von 100 Metern. Die Unterwasserdrohne soll vor allem in geschlossenen, künstlichen Räumen unter Wasser eingesetzt werden.

Die Drohne ist 70 cm lang und mit sieben Propellern ausgerüstet, um unter Wasser manövrieren zu können. Neben einer Kamera mit Zoomobjektiv sind zwei LED-Scheinwerfer verbaut. Die Drohne soll etwa sechs Stunden unter Wasser fahren können, bevor sie wieder aufgeladen werden muss.

DJI Air 2S - Drohnen-Quadkopter, 3-Achsen-Gimbal mit Kamera, 5,4K Video, 1-Zoll CMOS-Sensor, Hindernisvermeidung in 4 Richtungen, 31 Minuten Flugzeit, 12km FHD Transmission (FCC), MasterShots, Grau
Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Marktreife soll 2022 erreicht sein, einen Preis nannte Hydromea bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /