Abo
  • IT-Karriere:

Hydrogen One: Unklarheiten wegen der Modulfunktion des Red-Smartphones

Red hat alle Hinweise auf Module von der Hydrogen-One-Produktseite entfernt. Der Chef des Unternehmens hat sich bereits dazu geäußert, allerdings sehr vage. Es ist derzeit unklar, ob für das Smartphone jemals Module erscheinen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hydrogen One
Hydrogen One (Bild: Red)

Bisher blieb wohl der große Erfolg des Red-Smartphones Hydrogen One aus. Der Kamerahersteller Red hatte das Hydrogen One erstmals im Sommer 2017 angekündigt, es kam dann nach mehreren Verzögerungen im November 2018 in den USA auf den Markt. Es wird weiterhin nicht in Deutschland verkauft und eigentlich sollte das Smartphone damit punkten, dass es mit Modulen erweitert werden kann.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Aber auch vier Monate nach der Markteinführung gibt es weiterhin kein Modul für das Smartphone. Alle Informationen zu den Modulen wurden von der Hydrogen-One-Produktseite entfernt. Das bestätigt der Red-CEO Jim Jannard in einem Forenbeitrag, gibt aber nur vage Informationen dazu, was es damit auf sich hat.

"Der Grund dafür ist, dass wir uns gerade dabei befinden, das Hydrogen-Programm grundlegend zu ändern", begründete Jannard die Änderung an der Webseite. Es habe eine Reihe von Problemen gegeben und das führte zu einer Neuausrichtung, heißt es weiter. Red wolle Hydrogen-Kunden generell besser zufriedenstellen. Dazu sollen Mitarbeiter bei Red ein neues Bilderfassungssystem erarbeiten. Nähere Details gibt es dazu nicht.

Tester vergaben keine guten Noten für Hydrogen One

Die meisten US-Medien waren in Tests des Hydrogen One enttäuscht und vergaben keine guten Bewertungen. Eine Besonderheit des Hydrogen One ist seine Hologrammtechnik namens 4V. Das Smartphone kann Inhalte als über dem 5,7-Zoll-Display schwebendes Hologramm anzeigen. Zudem sollen sich Inhalte in 3D anzeigen lassen.

Es gibt keine Informationen dazu, wie viele Hydrogen-One-Smartphones verkauft wurden. Die Mehrzahl der US-Medien geht allerdings von geringen Verkaufszahlen aus. Das könnte ein Grund sein, die ambitionierten Ziele für Module aufzugeben. Wenn zu wenige Geräte verkauft wurden, wird es wirtschaftlich fragwürdiger, für ein solches Gerät Module zu entwickeln. Das Modulsystem von Red gleicht dem von Lenovo bei den Moto-Z-Smartphones. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich ein Anschluss, um so mit angedockten Modulen Daten austauschen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

David64Bit 12. Mär 2019

Als Besitzer und immernoch zufriedener Nutzer eines Moto Z2 Force (ja, auch mit dem...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /