• IT-Karriere:
  • Services:

Hydrogen One: REDs "holografisches" Smartphone wird eingestellt

Das mit großen Ambitionen gestartete Smartphone des Kameraherstellers RED ist Geschichte: Das Hydrogen One wird eingestellt, der angekündigte Nachfolger wird ebenfalls nicht erscheinen. Anders als die RED-Kameras war das Hydrogen One kein Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Hydrogen One von RED
Das Hydrogen One von RED (Bild: RED)

Der US-amerikanische Kamerahersteller RED wird seine Smartphone-Reihe nicht fortsetzen. Das hat der Firmengründer und bisherige CEO Jim Jannard im Forum des Unternehmens bekannt gegeben. Gleichzeitig hat Jannard angekündigt, dass er sich aus Alters- und Gesundheitsgründen aus dem Unternehmen zurückziehen werde.

Stellenmarkt
  1. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  2. SWB Bus und Bahn, Bonn

Das bisher einzige Smartphone Hydrogen One soll in der Zukunft zwar noch Updates erhalten, die Produktion wird aber offenbar beendet. Eine bereits im März 2019 angekündigte verbesserte Version des Gerätes wird nicht erscheinen.

Bildschirm enttäuschte in den Tests

Das Hydrogen One ist als ambitioniertes Projekt gestartet, nach der Veröffentlichung konnte das Gerät die Kritiker aber nicht überzeugen. Eines der Hauptmerkmale des Smartphones ist der "holografische" Bildschirm, der - anders als von vielen erhofft - keine echten Hologramme erzeugen kann. Stattdessen handelt es sich um ein Display, das ohne zusätzliche Hilfsmittel einen 3D-Effekt erzeugen kann. Dieser funktioniert allerdings nur in bestimmten Apps und soll Tests zufolge zu einem verschwommenen Bild führen.

Ein zweiter Verkaufspunkt des Hydrogen One waren die angekündigten Module, mit denen sich das Smartphone erweitern lassen sollte. Viele Käufer hatten sich wahrscheinlich erhofft, das Gerät wie eine Kamera von RED im professionellen Videoeinsatz verwenden zu können. Die Modulidee wurde aber mit der Ankündigung einer verbesserten Pro-Version des Gerätes gestrichen - zum Unmut vieler Nutzer.

RED hatte vor kurzem den Preis des mit Standardkomponenten bestückten Smartphones auf die Hälfte reduziert. Statt 1.300 US-Dollar kostete das Gerät nur noch 650 US-Dollar. In Deutschland ist das Hydrogen One nie erschienen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

HeroFeat 27. Okt 2019 / Themenstart

War das nicht im Prinzip die Funktionsweise :D

Hyde Mr 26. Okt 2019 / Themenstart

Es war der erste Wurf, das Vorfühlen ins Handygeschäft und natürlich werden bei sowas...

linux.exe 25. Okt 2019 / Themenstart

Das phone konnte nicht mal die Aufnahmen als RAW speichern

PerilOS 25. Okt 2019 / Themenstart

Die haben Standard Kameras eingebaut, wie jeder andere auch. Am ende war es halt ne Sony...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /