• IT-Karriere:
  • Services:

Hydrogen One: REDs Holo-Smartphone soll im Sommer 2018 erscheinen

Nach Gesprächen mit US-Netzanbietern hat REDs CEO Jim Jannard den Marktstart für das Smartphone Hydrogen One bekanntgegeben: Im Sommer 2018 soll das Gerät mit holographischem Display erscheinen. Nutzer sollen auch ohne zusätzliche Hilfsmittel 3D-Aufnahmen machen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Hydrogen One von RED soll 1.200 US-Dollar kosten.
Das Hydrogen One von RED soll 1.200 US-Dollar kosten. (Bild: RED)

Im eigenen Produktforum hat der CEO des Kameraherstellers RED, Jim Jannard, Details zum Marktstart des Smartphones Hydrogen One bekanntgegeben. Das Gerät soll im Sommer 2018 erscheinen - zuerst die freien Geräte, dann die über die Netzanbieter verkauften Modelle.

Stellenmarkt
  1. Tönnies Business Solutions GmbH, Badbergen
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Bisher hatte der Hersteller den Marktstart mit Anfang 2018 angegeben. Grund für die Verschiebung sind offenbar die Gespräche mit den US-Netzanbietern, die sich für das Unternehmen schwieriger als gedacht gestalteten.

  • RED Hydrogen One (Bild: RED)
RED Hydrogen One (Bild: RED)

Das Hydrogen One soll dank der von RED als 4V betitelten Technik Inhalte als über dem 5,7-Zoll-Display schwebendes Hologramm anzeigen können. Außerdem soll das Smartphone auch Inhalte in traditionellem 3D sowie natürlich in 2D anzeigen können. Im holographischen 4V-Modus soll das 1440p-Display Jannard zufolge etwas dunkler sein als im normalen Anzeigemodus.

Auslieferung mit Snapdragon 835

Jannard hat auch einige weitere technische Details zum Smartphone verraten. So soll das Hydrogen One mit einem Snapdragon-835-Prozessor erscheinen. Im Sommer 2018 dürften bereits die ersten Smartphones mit dem Nachfolger Snapdragon 845 auf dem Markt sein.

Das Hydrogen One soll zudem einen Kopfhöreranschluss, einen Dual-SIM-Slot und der Akku eine Nennladung von 4.500 mAh haben. Nutzer sollen mit Hilfe der Hauptkamera und der Frontkamera ohne zusätzliche Hilfsmittel 3D- und 4V-Aufnahmen machen können.

Module für die Rückseite

Außerdem soll das Hydrogen One Module unterstützen. Jannard zufolge sollen Pogo-Pins auf der Rückseite sowohl einen Datenaustausch ermöglichen als auch die Module mit Strom versorgen. Als Möglichkeiten erwähnt der RED-CEO ein Akkumodul und ein Kameramodul.

Ein Update zum Preis hat Jannard nicht verraten. Der letzte Stand ist, dass das Hydrogen One 1.200 US-Dollar kosten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€

Dakkaron 26. Aug 2018

Man könnte hier böse anmerken, dass das erste Auto schon vor über 100 Jahren mit einem...

SchmuseTigger 24. Jan 2018

Hatte doch Amazon mit deren 3D Telefon auch und ist genau damit Spektakulär gescheitert?


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /