Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Immobilienmanager David Radcliffe nach der Unterzeichnung des Vertrags
Googles Immobilienmanager David Radcliffe nach der Unterzeichnung des Vertrags (Bild: Kalvakuntla Taraka Rama Rao)

Hyderabad: Google baut Zentrale für 13.000 Beschäftigte in Indien

Googles Immobilienmanager David Radcliffe nach der Unterzeichnung des Vertrags
Googles Immobilienmanager David Radcliffe nach der Unterzeichnung des Vertrags (Bild: Kalvakuntla Taraka Rama Rao)

Google will die Zahl seiner Beschäftigten im indischen Hyderabad auf 13.000 erhöhen. Es werde der größte Unternehmensstandort Googles außerhalb der USA entstehen, so ein indischer Regierungsvertreter.

Anzeige

Google wird eine riesige Unternehmenszentrale im indischen Hyderabad bauen. Die Zahl der Mitarbeiter des Internet-Konzerns in der Stadt werde sich von 7.000 auf 13.000 fast verdoppeln, berichtet die indische Zeitung Mint. Die Zentrale solle mehr als 185.000 Quadratmeter Fläche umfassen und rund 138 Millionen Euro kosten.

Es werde der größte Unternehmensstandort Googles außerhalb der USA entstehen, teilte Kalvakuntla Taraka Rama Rao, IT-Minister des Bundesstaates Telangana, via Twitter mit. Der Minister twitterte ein Bild von sich und Googles Immobilienmanager David Radcliffe nach der Unterzeichnung im kalifornischen Mountain View, dem Hauptsitz Googles.

Google hat hohe Ausgaben für Personal

Der Bau werde 2016 beginnen, für 2019 sei der Einzug geplant, berichtet Mint. Derzeit hat Google in Indien Standorte in Bangalore, Mumbai, Guargaon bei Delhi und Hyderabad. Hyderabad soll die erste Stadt Indiens werden, die komplett von Google Street View erfasst wird. Für die öffentlich zugänglichen Straßenpanoramabilder sei aber noch eine Genehmigung des Innenministeriums in Neu Delhi erforderlich, berichtete die indische Nachrichtenagentur IANS.

Google kann seit einiger Zeit nicht mehr so stark wachsen. Im vergangenen Berichtszeitraum gelang es, die Ausgaben relativ unter Kontrolle zu halten. Die operativen Ausgaben stiegen um 21 Prozent auf 6,46 Milliarden US-Dollar, nach einem Wachstum um 35 Prozent im Vorquartal. Der größte Posten sind die weiter steigenden Personalausgaben, meist für Programmierer. In den beiden vergangenen Quartalen stellte Google 5.000 neue Beschäftigte ein, wodurch die Belegschaft um 10 Prozent wuchs.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. ARRK ENGINEERING, München
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Endlich remove für Streams

    Das... | 21:44

  2. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 21:44

  3. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    Silberfan | 21:37

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    violator | 21:19

  5. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Silberfan | 21:18


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel