Abo
  • Services:
Anzeige
Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: überprüfen, reparieren und wieder flugfertig machen
Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: überprüfen, reparieren und wieder flugfertig machen (Bild: HAV)

Hybridluftschiff: Airlander 10 streifte Überlandleitung

Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: überprüfen, reparieren und wieder flugfertig machen
Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: überprüfen, reparieren und wieder flugfertig machen (Bild: HAV)

Leugnen, bis es nicht mehr anders geht: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung doch eine Stromleitung berührt. Das hat das britische Unternehmen HAV jetzt zugegeben. Aber ...

Ja im Sinne von Nein: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung am Mittwoch doch eine Freileitung gestreift. Das habe aber mit dem Absturz nichts zu tun gehabt, sagt das britische Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV).

Anzeige

Das Luftschiff habe eine Stromleitung gestreift, erklärte der Verteilnetzbetreiber UK Power Networks. Dadurch waren einige Kunden von UK Power Networks zeitweise ohne Strom. Augenzeugen hatten bereits am Mittwoch berichtet, dass das Hybridluftschiff eine Leitung oder einen Mast berührt hatte. HAV hatte das per Twitter geleugnet.

HAV gibt Kontakt mit Stromleitung zu

Nach der Mitteilung von UK Power Networks gab HAV dann zu, dass eine Festmacherleine "mit einer Stromleitung außerhalb des Flugplatzes in Kontakt gekommen" sei. Der Kontakt mit dem Stromkabel habe keinen Schaden an dem Luftschiff verursacht, sagte HAV. Auch habe das nicht zu der Bruchlandung beigetragen.

Bei seinem zweiten Flug am 24. August setzte der Airlander bei der Landung mit der Nase auf. Dabei wurde das Cockpit beschädigt. Weder die Besatzung des Luftschiffs noch Mitglieder der Bodencrew wurden dabei verletzt.

Airlander wird repariert

Das Luftschiff sei jetzt wieder im Hangar, twitterte HAV am Freitagvormittag. Die nächsten Schritte seien jetzt: das Luftschiff "überprüfen, reparieren und es wieder flugfertig machen".

Der Airlander 10 ist ein Hybridluftschiff, das sich sowohl durch das Traggas Helium als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft hält. Das Luftschiff kann schwerer als Luft sein, was das Landen vereinfacht. Allerdings ist es auch nicht viel schwerer als Luft, weshalb der Aufprall vergleichsweise sanft war. Eine Tragstruktur im Rumpf, die durch den Aufprall hätte beschädigt werden können, hat der Airlander nicht.

Der Airlander 10 ist mit einer Länge von 92 Metern derzeit das längste Luftschiff, unter anderem finanziert von Iron-Maiden-Sänger Bruce Dickinson. Das umgebaute Luftschiff ist vor einer Woche zum ersten Mal geflogen.


eye home zur Startseite
Hoh6Xo 28. Aug 2016

Ja, deadeye, es gibt aber Rohstoffe, die gut recycelt werden können - z.B. der Stahl...

Komischer_Phreak 28. Aug 2016

Neee. Auch der wird nur eines tragen können. Wenn nämlich eines der 25 t Rotorblätter...

deadeye 28. Aug 2016

Logisch, ist doch viel zu langsam, lässt sich schlecht steuern und man ist von den...

gigman 26. Aug 2016

In erster Linie dient die "Leine" dazu, die enorme statische Elektrizität abzuleiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    RipClaw | 17:09

  2. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Eheran | 17:00

  3. Re: "mangelnde Transparenz"

    plutoniumsulfat | 16:54

  4. Re: Kenne ich

    divStar | 16:53

  5. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    nomisum | 16:48


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel