Abo
  • Services:

Hybridluftschiff: Airlander 10 landet auf der Nase

Rückschlag für das britische Luftfahrtunternehmen HAV: Sein Luftschiff Airlander 10 wurde bei einem Testflug beschädigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: keine Kollision mit einem Telegraphenmasten
Luftschiff Airlander 10 beim Erstflug am 17. August 2016: keine Kollision mit einem Telegraphenmasten (Bild: HAV)

Ein Absturz, aber ein sanfter: Das Luftschiff Airlander 10 des britischen Unternehmens Hybrid Air Vehicles (HAV) hat am Ende seines zweiten Fluges eine Bruchlandung hingelegt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Der Unfall habe sich am späten Vormittag des 24. Augusts (Ortszeit) ereignet, berichtet die BBC. Das Hybridluftschiff setzte bei der Landung mit der Nase auf. Dabei wurde das Cockpit beschädigt.

Es gab keine Verletzten

Die Mannschaft sei wohlauf, auch sonst sei niemand verletzt worden, twitterte HAV. Es sei eine Bruchlandung gewesen, betont HAV in einem zweiten Tweet. Berichte von einer Kollision mit einem Telegraphenmasten seien nicht richtig.

Der Airlander 10 ist Hybridluftschiff, das sich sich sowohl durch das Traggas Helium, als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft hält. Das Luftschiff kann damit schwerer als Luft sein, was das Landen vereinfacht. Allerdings ist es auch nicht viel schwerer als Luft, weshalb der Aufprall vergleichsweise sanft war. Eine Tragstruktur im Rumpf, die durch den Aufprall hätte beschädigt werden können, hat der Airlander nicht.

Der Airlander 10 ist mit einer Länge von 92 Metern derzeit das längste Luftschiff, unter anderem finanziert von Iron-Maiden-Sänger Bruce Dickinson. Das umgebaute Luftschiff ist vor einer Woche zum ersten Mal geflogen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,55€
  2. 4,99€

Ibob 26. Aug 2016

Ein Luftschiff muss natürlich mit einem Telegraphen-Mast zusammenkommen, die guten 30er...

thecrew 25. Aug 2016

Er sagte zu seiner Zeit.. Also meinte er wohl eher die 30er des letzten Jahrtausend.

Strongground 25. Aug 2016

Die Lösung ist einfach: Mehr Booster!

Metallkiller 25. Aug 2016

Bei einem großen, teuren Projekt wie einem Luftschiff ist das allerings nochmal was...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /