Hybridkonsole: Nintendo weicht Fragen zu Joy-Con-Drift bei Switch OLED aus

Mit vagen Aussagen über die Joy-Con bei der neuen OLED-Switch sorgt Nintendo für Irritationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Joy-Con der Nintendo Switch OLED
Joy-Con der Nintendo Switch OLED (Bild: Nintendo)

Eine bessere Gelegenheit als die für Oktober 2021 angekündigte Nintendo Switch OLED bekommt Nintendo vermutlich nicht so schnell wieder, ein grundlegendes Problem zu lösen: Die sogenannte Joy-Con-Drift.

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
Detailsuche

Damit ist gemeint, dass sich etwa Mario in Super Mario Odyssey durch die Welt bewegt, selbst wenn der Nutzer den Analogstick der Nintendo Switch nicht berührt. Vermutlich sind Abnutzungserscheinungen an den Joy-Cons der Konsole der Grund.

Nun haben Magazine wie Polygon und The Verge bei Nintendo gefragt, ob die OLED-Version der Switch mit verbessertem Joy-Con ausgeliefert wird. Die Antwort: "Weder die Konfiguration noch die Funktionalität der Joy-Con wird bei der Nintendo Switch OLED geändert".

Allerdings ging es gar nicht um Konfiguration oder Funktionalität, sondern um Stabilität und möglichen Verschleiß. Auf eine weitere Nachfrage habe Nintendo die bereits bekannte Antwort erneut geschickt.

Nintendo Switch OLED erscheint am 8. Oktober 2021

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf seiner deutschen Webseite bleibt Nintendo ähnlich vage: "Die Joy-Con-Controller, die sich im Lieferumfang von Nintendo Switch (OLED-Modell) befinden, entsprechen denen, die derzeit verfügbar sind", heißt es dort.

Ein Grund für die unklaren Erklärungen dürfte sein, dass in den USA mehrere Sammelklagen wegen der Eingabegeräte gegen Nintendo laufen. Wenn der Konzern nun sagt, dass er Verbesserungen vorgenommen habe - etwa mithilfe eines weniger verschleißanfälligen Bauteils - könnte das als Eingeständnis gewertet werden, dass es tatsächlich grundlegende Probleme gibt oder gab.

Die Nintendo Switch OLED erscheint am 8. Oktober 2021 für rund 350 Euro. Neben einem OLED-Bildschirm mit einer Größe von 7 Zoll (Standard-Switch: 6,2 Zoll) gibt es bei dem neuen Modell weitere kleine Verbesserungen.

NINTENDO Switch (OLED-Modell) Weiss

Dazu gehören unter anderem 64 GByte interner Speicher statt 32 GByte wie bei der aktuellen Switch sowie ein wesentlich breiterer Standfuß. In der OLED-Version wird weiterhin der bekannte Tegra-X1-SoC von Nvidia verbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_2xs 13. Jul 2021

Nintendo hat die Joy-Cons mittlerweise so gut gepatched, daß es nicht mehr so stark...

Burki84 13. Jul 2021

Verstehe auch nicht was daran ausweichen sein soll. Zwei Mal ganz deutlich geschrieben...

nachgefragt 12. Jul 2021

Die Potis, auf denen diese Joysticks basieren sind definitiv genormt. Wobei ich auch...

Morons MORONS 12. Jul 2021

Mein Ur-DS läuft auch noch prima, allerdings wirds das Bild langsam dunkler. Der 2DS war...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /