• IT-Karriere:
  • Services:

Hybridkonsole: Berichte über hitzebedingte Schäden an Nintendo Switch

Der tragbare Teil von Nintendo Switch verbiegt sich, wenn er zu lange im Dock ist. Darauf deuten zahlreiche Berichte von Besitzern der Konsole hin. Unklar ist bislang, welche Folgen die Verformung hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Möglicherweise hat Switch im Dock ein Problem mit der Hitzeentwicklung.
Möglicherweise hat Switch im Dock ein Problem mit der Hitzeentwicklung. (Bild: Nintendo)

Rund einen Monat nach der Veröffentlichung von Nintendo Switch am 3. März 2017 häufen sich in Foren (mit Bild auf Reddit) die Berichte von Besitzern über Schäden an dem Gerät. Konkret geht es darum, dass sich die eigentliche Konsole - also der tragbare Teil mit dem Bildschirm - leicht verbiegt. Bei den meisten Nutzern passiert das offenbar, wenn das Gerät sehr lange im heimischen Dock gesteckt hat und dabei an einem Fernsehgerät betrieben wurde.

Stellenmarkt
  1. Abbott GmbH, Wiesbaden
  2. Infopulse, Frankfurt am Main

Dann nämlich wechselt Switch zu höheren Auflösungen und höheren Taktraten, was natürlich eine größere Leistungsaufnahme und entsprechende Hitzeentwicklung bedeutet. Möglicherweise wird die Wärme durch den verbauten Lüfter nicht ausreichend abgeführt, was die Verformungen zur Folge haben könnte. Nur sehr vereinzelt finden sich im Netz auch Berichte über verbogene Switch, die fast nur mobil genutzt wurden.

Auf die Funktionsfähigkeit der Konsole scheinen die Verformungen keine Auswirkungen zu haben. Aber es könnte natürlich sein, dass sich nach ein paar weiteren Wochen doch irgendwann Probleme ergeben. Immerhin hat die Switch kein Laufwerk mit mechanischen Teilen verbaut, die wohl besonders anfällig wären. Nintendo hat sich bislang nicht zu dem Thema geäußert.

Ein anderes Problem hat Nintendo recht einfach in den Griff bekommen: Verbindungsabbrüche des linken Eingabegeräts können offenbar durch eine zusätzliche Isolation mit einem speziellen Schaumstoff gelöst werden. Bei neu verkauften Switch soll es den Fehler laut Hersteller nicht mehr geben.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    27.09.-01.10. 2021, online
Weitere IT-Trainings

Generell hat die Konsole wohl einen guten Start geschafft. Die anvisierte Produktmenge für das Anfang April 2017 gestartete Geschäftsjahr wurde kürzlich auf 16 Millionen Exemplare verdoppelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

HubertHans 11. Apr 2017

Worldoflongplays. Schlecht war er nicht. Das Spiel war relativ neu. Er hat dazugelernt...

Proctrap 06. Apr 2017

ohne Explosiv-Funktion nicht feature complete

gamesartDE 05. Apr 2017

Ist ja wirklich möglich, dass einige schon ab Werk mit leichten Wölbungen kommen und nur...

mnementh 05. Apr 2017

Wenn ich mir die Biegung anschaue... hat der Nutzer das mit angesteckten Joycons auf den...

Elgareth 05. Apr 2017

Willkommen auf genau dem Niveau, über welches du dich so aufregst. Würden sich Menschen...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /