Abo
  • Services:
Anzeige
Nvidia bietet jetzt unter Linux offizielle Unterstützung für seine Hybridgrafiktechnik Optimus.
Nvidia bietet jetzt unter Linux offizielle Unterstützung für seine Hybridgrafiktechnik Optimus. (Bild: Nvidia)

Hybridgrafiktechnik: Nvidias proprietäre Linux-Treiber unterstützen Optimus

Nvidia bietet jetzt unter Linux offizielle Unterstützung für seine Hybridgrafiktechnik Optimus.
Nvidia bietet jetzt unter Linux offizielle Unterstützung für seine Hybridgrafiktechnik Optimus. (Bild: Nvidia)

Der soeben als Betaversion erschienene proprietäre Linux-Treiber für Grafikchipsätze von Nvidia bringt die Unterstützung für Nvidias Optimus-Technik unter Linux.

Mit der Beta 319.12 seines Linux-Treibers hat Nvidia eine erste Unterstützung für seine Hybridgrafiktechnik Optimus umgesetzt. Damit kann die Arbeit zwischen zwei Grafikkernen aufgeteilt werden. Während der eine die Bilder rendert, werden sie auf dem zweiten ausgegeben, etwa über einen USB-to-VGA-Adapter oder einen integrierten Grafikchip.

Anzeige

Dabei nutzt Nvidias Treiber die seit Linux 3.4 im DRM-Treiber umgesetzten Funktionen des Kernels. Nvidias proprietärer Treiber setzt zudem X.org 1.13 voraus, der Anfang September 2012 veröffentlicht wurde. Für die Skalierung durch Clients nutzt Nvidias Treiber außerdem RandR 1.4. Die Ausgabe über eine zweite Grafikschnittstelle wird mit dessen Kommandozeilenwerkzeug xrandr realisiert.

Kernel-Funktionen benötigt

Damit der proprietäre Treiber ordentlich funktioniert, brauchte es laut Nvidia noch die entsprechenden Schnittstellen im Linux-Kernel, die zwar bereits seit Kernel 3.4 und 3.5 teilweise implementiert wurden, aber erst mit dem aktuellen Kernel 3.9 so umgesetzt wurden, dass sie auch mit nicht GPL-Code verwendet werden dürfen. Die Patches für den Linux-Kernel stammen von Aaron Plattner, einem Entwickler bei Nvidia.

Bislang konnten Anwender, die die Hybridlösung nutzen wollten, auf das Bumblebee-Projekt zugreifen, das mit den Nvidia-Treibern seit Version 260.19.12 funktioniert. Seit dieser Version unterstützt Nvidia Grafikkarten, die mit der Optimus-Technik ausgestattet sind, aber nicht die Technik selbst, die erst mit der aktuellen Beta funktioniert.

Schwierige Zusammenarbeit

Mit seinem Projekt "Reverse Optimus" will Entwickler David Arlie die Hybridtechnik auch für die Verwendung mit den freien Nouveau-Treibern umsetzen.

Die mangelnde Unterstützung für Optimus unter Linux bewog Linus Torvalds zu einem Wutausbruch bei einer Rede im Sommer 2012. Der Grafikkartenhersteller sei die schlimmste Firma überhaupt bei der Zusammenarbeit mit den Kernel-Entwicklern, sagte Torvalds damals.


eye home zur Startseite
Kasabian 28. Apr 2013

Wenn der eine Pleite geht, steht das nächste Gesockse schon in der Warteschlange. Das...

xUser 11. Apr 2013

Also bei meine T420 kommt nichts aus der Dockin raus :( Und auf Nvidia umschalten geht...

pythoneer 10. Apr 2013

Ich dachte im Artikel steht, dass der Treiber die Änderungen benötigt, die in den 3.9ner...

iamwhoiam 10. Apr 2013

ENDLICH!!! Wie lange hats gedauert?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim
  3. netzeffekt GmbH, München
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    rsaddey | 18:59

  2. LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    Dungeon Master | 18:53

  3. Re: Die Akku Technik wird in den nächsten Jahren...

    Hegakalle | 18:52

  4. Re: Verbessert

    LinuxMcBook | 18:52

  5. Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    jude | 18:51


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel