Abo
  • Services:

Hybridfestplatten: WDs Flash-Cache in 5-Millimeter-Platten kommt von Sandisk

Western Digital und Sandisk haben eine langfristige Kooperation für die Versorgung des Festplattenherstellers mit Flash-Speichern geschlossen. Die ersten 5 Millimeter dünnen Festplatten damit werden bereits ausgeliefert, aber nur an PC-Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Die SSHD WD5000M13K
Die SSHD WD5000M13K (Bild: WD)

WD und Sandisk arbeiten in Zukunft eng zusammen. Erstes Produkt der beiden Unternehmen ist die bereits länger angekündigte Hybridfestplatte WD Black (Modellnummer WD5000M13K) mit 500 GByte. Dieses Laufwerk ist nur 5 Millimeter dick und besitzt einen Flash-Cache von 24 GByte.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Das nötige Speichermodul dafür stammt von Sandisk und heißt "iSSD". Angaben zur Geschwindigkeit der Lösung und der Arbeitsweise des Cache-Verfahrens machen beide Unternehmen auch auf Anfrage bisher nicht. In einer gemeinsamen Erklärung geben WD und Sandisk aber an, dass die Laufwerke sowohl mit einem hybriden proprietären Protokoll als auch mit SATA-Protokollen angesprochen werden können. Ob WD das von Seagate vorgeschlagene "Hybrid Information Protocol" (PDF) unterstützt, ist damit noch nicht sicher. Beide Hersteller bezeichnen diese Laufwerke als SSHD.

Für Käufer der Geräte macht die Art der Ansteuerung bisher aber keinen Unterschied, denn die WD5000M13K soll vorerst nur an PC-Hersteller ausgeliefert werden, vor allem in Ultrabooks soll sie Platz finden. Die Gerätehersteller müssen sich dann selbst um eine geeignete Anbindung und eventuelle Treiber kümmern.

Frühere Lösungen wie die Momentus XT arbeiteten für jedes Betriebssystem transparent, die Laufwerke meldeten sich nur als Festplatte, die Verwaltung des Cache-Speichers übernahm allein die Firmware des Laufwerks. Das führte aber auch dazu, dass nach dem Start von großen Anwendungen nur diese im Flash-Cache gespeichert wurden - das nächste Booten war wieder so langsam wie bei einer Festplatte ohne Cache.

Dass die WD5000M13K vorerst nicht in den Einzelhandel kommen soll, hat noch einen anderen Grund. Die Laufwerke arbeiten mit einem neuen Steckverbinder, der zwar als SFF-8784 (PDF) standardisiert ist, für den es aber bisher keine Adapter auf herkömmliche SATA-Anschlüsse gibt. Nötig ist der Small-Form-Factor-Anschluss, weil die SATA-Stecker samt vorspringender Teile wie der oft verwendeten Federn für besseren Halt schon dicker als 5 Millimeter sind. Dadurch könnte der Einbauschacht insbesondere in Ultrabooks nicht mehr so dünn wie geplant gestaltet werden.

Neben der WD5000M13K liefert Western Digital an OEMs auch eine Version des Laufwerks ohne Flash-Cache aus. Es gehört zur Serie WD Blue und trägt die Modellnummer WD5000MPCK. Zu diesem Laufwerk hat WD auch schon technische Daten veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /