Hybrid: Swisscom bringt Internet-Booster 5G am Fenster

Swisscom will mit dem Nokia Fastmile 5G Receiver 600 MBit/s im Download anbieten, wofür hybrid das Festnetz genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Router klebt am Fenster.
Der Router klebt am Fenster. (Bild: Swisscom)

Swisscom bringt mit dem Internet-Booster 5G von Nokia: Als Hybridzugang kombiniert er die Leistung der Kupferleitung mit 5G- und 4G-Mobilfunk. Das gab der Schweizer Netzbetreiber am 18. November 2021 bekannt. Dirk Wierzbitzki, Leiter Privatkunden Swisscom, sagte: "Der Bandbreitenbedarf und die Datennutzung steigen laufend an. Homeoffice, Video-Streaming und digitales Lernen: All diese Anwendungen profitieren von hoher Bandbreite."

Stellenmarkt
  1. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Das Produkt mit der Hardware von Nokia ist ab sofort erhältlich und bietet bis zu 600 MBit/s im Download. Im Verlauf des ersten Halbjahres 2022 sollen bis zu 1 GBit/s erreicht werden.

Durch die Kombination von Festnetz und Mobilfunk werde eine höhere Stabilität als bei reinen Mobilfunklösungen wie beispielsweise Fixed Wireless Access erreicht.

Internet-Booster 5G: Angeblich keine weiteren Kosten

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beim Booster handelt es sich um das Modell Nokia Fastmile 5G Receiver, der ans Fenster geklebt wird. Die Hardware kostet 149 Schweizer Franken, für die Nutzung sollen keine weiteren monatlichen Kosten anfallen. Privatkunden können den Internet-Booster mit den Abos Inone Home Internet S, M und nun auch L nutzen.

Auch die Deutsche Telekom hat die erste Testphase für 5G-Hybrid aus Festnetz und Mobilfunk abgeschlossen. "In Kombination mit einem LTE-100-Anschluss hat die Hybrid-Variante über 500 MBit/s im Download geliefert", sagte Stephanie Halle von der Telekom-Pressestelle in einem Podcast. Doch die Telekom und ihre Partner sind noch in der Entwicklungsphase, weitere deutliche Steigerungen seien zu erwarten. Im Dezember 2021 geht der 5G-Hybrid-Test in die zweite Phase.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /