Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Firecuda als Motor
Eine Firecuda als Motor (Bild: Seagate)

Hybrid-Festplatte: Eine SSHD reduziert die Ladezeiten bei einer PS4 deutlich

Eine Firecuda als Motor
Eine Firecuda als Motor (Bild: Seagate)

Wem eine reine SSD zu teuer und eine HDD zu langsam ist, kann zu einer SSHD greifen. Eine solche Hybrid-Festplatte mit Flash-Speicher lässt eine Playstation 4 (Pro) Spiele flotter laden. Das gilt aber wie erwartet nur bei bestimmten Voraussetzungen.

Digital Foundry hat ausprobiert, was passiert, wenn die neue Playstation 4 Pro mit der ebenfalls neuen Seagate Firecuda 2 TByte kombiniert wird. Dabei handelt es sich um eine 7 mm flache SSHD (Solid State Hybrid Drive), also eine Hybrid-Festplatte. Die nutzt 2 TByte Magnetspeicher mit SMR-Technik, bei der die Spuren überlappen, und 8 GByte an NAND-Flash-Speicher.

Anzeige

Im Test mit einer Playstation 4 und einer Playstation 4 Pro stieß Digital Foundry auf typische Resultate: Die Idee einer SSHD ist, dass der Controller samt Steueralgorithmus mit der Zeit lernt, welche Daten der Nutzer häufig verwendet und diese im Flash-Speicher wie in einer Cache vorhält. Der liest Informationen deutlich schneller aus, als es über die rotierenden Platter der HDD möglich ist. Ein Beschleunigung bei Datenzugriffen tritt aber erst auf, wenn diese bereits mehrfach erfolgt sind, damit der Algorithmus sie präferiert.

Verglichen mit einer regulären 2-TByte-Festplatte ohne Flash-Cache in der Playstation 4 (Pro) zeigte die Firecuda daher keinen Vorteil beim Laden von Single-Player-Spielständen, eine SSD ist viel flotter. Erst nach einigen Durchgängen - Digital Foundry listet Werte nach dem fünften - tritt der gewünschte Effekt ein. In Battlefield 1 halbiert sich die Ladezeit und ist nahezu identisch mit einer SSD, in The Elder Scrolls 5 Skyrim reduziert das Hybrid-Laufwerk die Wartedauer leicht; das Flash-Drive braucht grob zwei Drittel der Zeit der regulären Festplatte.

Bei Hybrid-Festplatten ist generell zu beachten, dass die Resultate stark variieren, da sie abhängig vom Nutzerverhalten sind. Wer ständig die gleiche Multiplayer-Map aufruft, profitiert - wer die Kampagne eines Titels spielt, erfahrungsgemäß kaum bis gar nicht. Preislich ist der Unterschied zwischen HDD und SSHD gering: Eine Seagate Firecuda mit 2 TByte kostet derzeit etwa 105 Euro, eine Seagate Barracuda mit 2 TByte rund 90 Euro.


eye home zur Startseite
kayozz 31. Jan 2017

Siehe http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-470-G4-Laptop.185540.0.html Das ist...

MMortler 31. Jan 2017

Das liegt aber auch daran, dass bei der PS4 die Festplatte über USB angebunden ist und...

Anonymouse 30. Jan 2017

Dafür kann man sich in der lobby dann aber über den armen Pöbel aufregen, der sich keine...

aerobless 30. Jan 2017

C3 Vortrag war ùber die ps4 nicht ps4pro.

Garius 30. Jan 2017

Ja, für mich leider schon. Vieleicht auch nur weil ich's anders gewohnt bin. Bei Fallout...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Mobile Software AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. 288,62€
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  2. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  3. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  4. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  5. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  6. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  7. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  8. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  9. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  10. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: interessant

    bombinho | 12:26

  2. Die Gerüchte dazu wurden stets dementiert, ...

    booyakasha | 12:23

  3. Re: Nummer Fünf lebt

    karlranseier | 12:22

  4. Re: Unwahrheiten also verboten?

    serra.avatar | 12:22

  5. Re: Sehr krass

    Geistesgegenwart | 12:15


  1. 12:14

  2. 11:43

  3. 10:51

  4. 09:01

  5. 17:40

  6. 16:22

  7. 15:30

  8. 14:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel